Voraushelfereinsatz bei gestürzter Person

Einsatz-Logo03. Dezember 2016 – 16:19 Uhr
Heßlerweg
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 90 – 2016

20161203_voraushelferAls die Kostheimer Kameraden gerade dabei waren, den Einsatz mit dem verlassenen Gartenfeuer im Heßlerweg zu beenden, ging die Meldung über ein rettungsdienstlichen Einsatz ein paar Hausnummern weiter beim verantwortlichen Fahrzeugführer ein. Da ausreichend geschultes Personal auf dem Löschfahrzeug vorhanden war, steuerte man als Voraushelfer die gemeldete Anschrift an. Ein älterer, pflegebedürftiger Herr war aus ungeklärter Ursache in seiner Wohnung gestürzt und hatte sich eine Kopfplatzwunde zugezogen. Bis zum Eintreffen des Rettungswagens betreute man fachmännisch den Patienten sowie die ebenfalls anwesende Pflegekraft. Bevor das Krankenhaus zur weiteren Untersuchung des Verunfallten angesteuert werden konnte, unterstützte man noch die Rettungswagenbesatzung beim Hantieren mit der Trage.
Der Einsatz konnte nach einer halben Stunde beendet werden.

Veröffentlicht unter Einsätze | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Unbeaufsichtigtes Gartenfeuer löst Feuerwehreinsatz aus

Einsatz-Logo03. Dezember 2016 – 15:42 Uhr
Heßlerweg
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 89 – 2016

Ein unbeaufsichtigtes Gartenfeuer im Heßlerweg sorgte am Samstagmittag für einen Einsatz der Kostheimer Feuerwehr. Neben dem örtlichen LF fuhren auch die Kameraden der Berufsfeuerwehr die Einsatzstelle an. Als man vor Ort eintraf, deutete eine leichte Rauchentwicklung auf den brennenden Haufen aus Holz- und Gartenabfällen hin. Da keine Aufsichtsperson angetroffen werden konnte, löschte die Besatzung das Nutzfeuer mit der Kübelspritze ab. Die Kollegen der Feuerwache 2 mussten die Einsatzstelle nicht mehr anfahren und konnten schon vorher wieder umkehren. Als man gerade dabei war, das Kleinlöschgerät zu verladen, ging die Meldung über einen möglichen Folgeeinsatz – einen Voraushelfereinsatz aus rettungsdienstlicher Sicht – beim Fahrzeugführer ein.

Veröffentlicht unter Einsätze | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Feuer an Papiermaschine schnell gelöscht

Einsatz-Logo29. November 2016 – 11:03 Uhr
Hauptstraße 1 – Firma SCA
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 88 – 2016

Die Alarmgruppe der Feuerwehren Kostheim und Kastel wurde am Dienstagvormittag zur Unterstützung ins ortsansässige Papierwerk alarmiert. Auch der Löschzug der Feuerwache 2 fuhr die Einsatzstelle im Kostheimer Osten an. Im Werk selbst brannte es im Bereich einer Papiermaschine, wodurch es auch folglich zu einer leichten Rauchentwicklung im Gebäude kam. Der betroffene Gebäudebereich wurde daraufhin geräumt und die Löschmaßnahmen schon durch die werkseigene Feuerwehr eingeleitet. Nachdem das Feuer zügig gelöscht werden konnte standen umfangreiche Kontrollarbeiten an. Die dafür vorsorglich hinzualarmierten Kameraden der FF Erbenheim mussten aufgrund des schnellen Löscherfolgs nicht mehr anrücken.

Veröffentlicht unter Einsätze | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Person im Rhein gemeldet

Einsatz-Logo27. November 2016 – 16:05 Uhr
Rhein – Höhe TH-Brücke
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 87 – 2016

Am Sonntagnachmittag löste die Wiesbadener Rettungsleitstelle das Wasserrettungskonzept aus und alarmierte die dazugehörigen Einheiten von Feuerwehr und DLRD, da im Rhein – Höhe der Theodor-Heuss-Brücke – eine vermeintliche Person treiben würde. Auch die Kostheimer Wehr besetzte ihr eigenes Rettungsboot und steuerte zum ersten Mal im Einsatzfall die Rampe an der Schwanenbucht an. Nachdem die Pfosten herausgehoben und die Leute im Bereich der Rampe aufgefordert waren, diese zu verlassen steuerte der Fahrer das Boot rückwärts Richtung Main. Noch bevor das Wasser jedoch erreicht war, erreichte die Kameraden die Info über den Einsatzabbruch. Bei der angeblich im Rhein treibenden Person handelte es sich in Wirklichkeit um einen Baumstamm. Nach 20 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

In diesem Zusammenhang muss noch einmal darauf hingewiesen werden, dass es nicht förderlich ist, vor den Absperrpfosten zu parken. Kurze Zeit vorher wäre ein Anfahren der Rampe nicht möglich gewesen, da ein Fahrzeug unerlaubter Weise quer vor der Rampenzufahrt gestanden hatte.

Veröffentlicht unter Einsätze | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mehrere Verletzte nach Unfall auf der Maaraue – PKW brennt völlig aus

Einsatz-Logo23. November 2016 – 20:05 Uhr
Maaraue
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 86 – 2016

PKW-Brand nach Unfall - 23.11.16 Ein regelrechtes Horrorszenario erlebten am Mittwochabend vier Insassen eines PKW´s, die im Bereich der Parkplätze auf der Maaraue mit ihrem Fahrzeug in eine Leitplanke fuhren. Dies geschah mit einer solch hohen Geschwindigkeit, dass das Auto direkt in Flammen aufging. Obwohl der Unfallwagen kurz vor dem Abhang hängend erst zum Stillstand kam, konnten sich die Beteiligten noch aus eigener Kraft ins Freie retten und den Notruf absetzen. Alarmiert wurde daraufhin je ein Löschfahrzeug der FF Kostheim sowie der Berufsfeuerwehr.

Als die Kameraden vor Ort eintrafen, stand der PKW schon in Vollbrand. Neben der Betreuung der Unfallbeteiligten starteten parallel die Löscharbeiten. Mit dem Eintreffen des Basis-LF´s der Feuerwache 2 wurde das Unfallfahrzeug vom Rand der Böschung auf die Straße zurückgezogen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Angebranntes Kochgut in Amöneburg

Einsatz-Logo22. November 2016 – 14:25 Uhr
Amöneburg / Melanchthonstraße
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 85 – 2016

Die Alarmgruppe der Wehren Kostheim und Kastel wurden am Dienstagmittag alarmiert, da aus der Amöneburger Melanchthonstraße ein heulender Heimrauchmelder zusammen mit einer leichten Rauchentwicklung gemeldet war. Auch der Löschzug der Feuerwache 2 steuerte die Einsatzstelle an und war kurze Zeit später schon vor Ort. Während noch die Erkundung an der primären Einsatzstelle im Gange war, erreichte ein weiterer Notruf die Rettungsleitstelle, der ebenfalls von einer Rauchentwicklung innerhalb einer Wohnung, jedoch in der parallelen Fröbelstraße meldete. Da zu Beginn von zwei unterschiedlichen Einsatzstellen auszugehen war, alarmierte der Einsatzdisponent einen weiteren Löschzug nach Amöneburg. Die Überprüfungen ergaben, dass es sich in der Melanchthonstraße um angebranntes Kochgut handelte, in der benachbarten Fröbelstraße konnte zum Glück nichts festgestellt werden. Scheinbar galten beide Notrufe der ersten Einsatzstelle.

Veröffentlicht unter Einsätze | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rauchmelder und Brandgeruch lösen Feuerwehreinsatz aus

Einsatz-Logo21. November 2016 – 18:32 Uhr
Hochheimer Straße 74
FF-Einheit
Einsatz 84 – 2016

Für viel Aufruhr sorgte am Montagabend ein Plastikbehältnis in einer Mikrowelle. Das offensichtlich nicht geeignete Küchenutensil führte zu einer leichten Rauchentwicklung und in deren Folge zur Auslösung eines Heimrauchmelders. Aufgrund eines Notrufes alarmierte die Rettungsleitstelle die Feuerwehr Kostheim sowie den Löschzug der Berufsfeuerwehr. Als die Kameraden an der Einsatzstelle in der Hochheimer Straße eintrafen und auf Erkundung gingen, konnte schnell das Malheur entdeckt werden. Da der Mieter die Belüftung der Räumlichkeiten schon eigenständig in die Wege leitete, konnte die Feuerwehr unverrichteter Dinge wieder abrücken.

Veröffentlicht unter Einsätze | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Kurzschluss im Sicherungskasten

Einsatz-Logo17. November 2016 – 17:44 Uhr
Kostheimer Landstraße 79
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 83 – 2016

Am Donnerstagabend wurde die Alarmgruppe der Feuerwehren Kostheim und Kastel zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr in die Kostheimer Landstraße alarmiert. Über den Notruf ging die Meldung eines qualmenden Sicherungskastens in einer Wohnung ein. Bei der Überprüfung vor Ort stellte man fest, dass es im Wohnungssicherungskasten zu einem Kurzschluss gekommen war. Grund hierfür war von oben in den Sicherungskasten eingetretenes Wasser. Da in der Wohnung darüber niemand anzutreffen war, öffnete die Feuerwehr die Eingangstür und brachte parallel die Drehleiter in Stellung um die Räumlichkeiten von außen zu kontrollieren. Einen Grund für die Herkunft des Wassers konnte nicht vorgefunden werden. Nach etwa einer halben Stunde rückten die Einheiten nach und nach wieder ein. Für die Dauer des Einsatzes war die Kostheimer Landstraße halbseitig gesperrt, was aber aufgrund der derzeitigen Baustellensitaution zu keinerlei Behinderung des Verkehrs nach Gustavsburg führte.

Veröffentlicht unter Einsätze | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kleinkraftrad am Friedhof abgebrannt

Einsatz-Logo16. November 2016 – 18:44 Uhr
Mittlerer Sampelweg
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 82 – 2016

Ein Kleinkraftrad ging am frühen Mittwochabend in Flammen auf und sorgte für einen Einsatz für Feuerwehr und Polizei. Je ein Löschfahrzeug von Freiwilliger und Berufsfeuerwehr wurde alarmiert und rückte zur angegebenen Einsatzstelle in der Nähe des Kostheimer Friedhofes aus. Da das Feuer sehr wahrscheinlich erst spät entdeckt wurde, mussten sich die Einsatzkräfte lediglich auf Nachlöscharbeiten konzentrieren. Mit Kleinlöschgerät löschte man die Glutnester ab und übergab die Einsatzstelle nach etwa 30 Minuten der Polizei. Die Brandursache des Krads, welches schon in den Tagen zuvor im Bereich des Friedhofes gesehen wurde, konnte zum Einsatzzeitpunkt nicht festgestellt werden.

Veröffentlicht unter Einsätze | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alle Jahre wieder … Martinsumzüge und Martinsfeuer

bild-umzugAuch in diesem Jahr stand die Kostheimer Feuerwehr den örtlichen Kindergärten wieder zu deren traditionellen Martinsumzügen zur Verfügung. Verteilt über insgesamt vier Tage waren Kameraden von Einsatzabteilung und Jugendfeuerwehr zur Absicherung der Laternenumzüge sowie der Martinsfeuer in den unterschiedlichen Einrichtungen anwesend. Dabei war das Wetter nicht immer auf der Seite der Organisatoren. Eine Veranstaltung fiel regelrecht ins Wasser, da Dauerregen den geplanten Ablauf regelrecht aufweichte.

Bis auf das Ablöschen des Martinsfeuers am Ende der Veranstaltung musste seitens der Feuerwehr nicht tätig eingegriffen werden. Da die mit brennenden Kerzen ausgestatteten Laternen mittlerweile durch die mit elektrisch betriebenen Leuchtmitteln abgelöst wurden, ist es schon lange her, dass eine Laterne Feuer fing und gelöscht werden musste. Im Schnitt standen bei jeder Martinsfeier etwa 15 Kameraden beider Abteilungen zur Sicherheit im Umgang mit dem Feuer zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar