Angebranntes Kochgut in der Wiesbadener Straße

Einsatz-Logo20. Januar 2022 – 17:29 Uhr
Wiesbadener Straße
F 2 / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 03 – 2022

Am frühen Donnerstagabend rückte die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit den Kameraden aus Kastel und dem Löschzug der Berufsfeuerwehr in die Wiesbadener Straße aus. Von dort wurde ein piepsender Heimrauchmelder einhergehend mit Brandgeruch gemeldet. Nach eintreffen des Löschzuges konnte die Meldung bestätigt werden und man verschaffte sich Zugang zu der betroffenen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Als Ursache für die Auslösung des Rauchmelders konnte eingebranntes Kochgut festgestellt werden. Für die Feuerwehr beschränkte sich die Arbeit auf das Querlüften der Räumlichkeiten, bevor der Einsatz kurze Zeit später schon wieder beendet werden konnte.

Angebranntes Kochgut im Mehrfamilienhaus

Einsatz-Logo25. November 2021 – 02:44 Uhr
Zelterstraße
F 2
Einsatz 73 – 2021

Am Donnerstagmorgen musste die Kostheimer Feuerwehr kurz vor 3 Uhr zu einem Brandverdacht in die Zelterstraße ausrücken. Kurz nach Eintreffen an der Einsatzstelle zusammen mit dem Löschzug der Feuerwache 2 konnte leichter Brandgeruch im angegebenen Mehrfamilienhaus festgestellt werden. Da niemand von der betroffenen Wohnung die Tür öffnete, verschaffte man sich gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten. Neben einer leichten Verrauchung in der Wohnung stellte der vorgehende Trupp als Ursache angebranntes Kochgut fest. Eine ebenfalls in der Wohnung angetroffene Person, übergab man vorsorglich dem ebenfalls anwesenden Rettungsdienst. Nach Lüftungsmaßnahmen konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden. Auf das Malheur aufmerksam wurde die Nachbarschaft aufgrund eines ausgelösten Heimrauchmelders.

Gemeldeter Küchenbrand in der Siedlung

Einsatz-Logo09. Juli 2021 – 17:50 Uhr
Salzburger Straße
F 2/ Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 43 – 2021

Am frühen Freitagabend musste die Feuerwehr Kostheim zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr in die Kostheimer Siedlung ausrücken – aus der Salzburger Straße wurde ein Küchenbrand gemeldet. Beim Eintreffen des Kostheimer Löschfahrzeuges empfingen Passanten die Einsatzkräfte und lotsten sie zum betroffenen Mehrfamilienhaus. Die Erkundung des Gruppenführers ergab zum Glück kein offenes Feuer, sondern stellte angebranntes Kochgut als Ursache für den eingegangen Notruf. Die Feuerwehr musste nicht mehr tätig werden und konnte nach Aufnahme der Personalien wieder einrücken.

Angebranntes Kochgut in der Kronenstraße

Einsatz-Logo01. April 2021 – 17:49 Uhr
Kronenstraße
F2
Einsatz 12 – 2021

Eine Rauchentwicklung aus einem Fenster im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses sorgte am Gründonnerstag für einen Feuerwehreinsatz. Neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr rückten auch die Freiwilligen Wehren aus Kostheim und Kastel in die Kasteler Kronenstraße aus. Vor Ort verschafften sich die hauptamtlichen Kräfte Zugang zur Wohnung und trafen eine Person an, die aus den verrauchten Räumlichkeiten ins Freie verbracht und dem Rettungsdienst vorgestellt wurde. Ein offenes Feuer konnten die Kameraden nicht vorfinden, vielmehr war angebranntes Kochgut Auslöser des ganzen Malheurs. Nachdem die Wohnung belüftet war, konnte der Feuerwehreinsatz beendet werden.

Brandverdacht in der Alsenstraße

Einsatz-Logo02. Oktober 2020 – 15:14 Uhr
Alsenstraße
F 2 – Alarmgruppe mit FF Kastel
Einsatz 48 – 2020

Die Wehren Kostheim und Kastel wurden am Freitagmittag zu einem vermeintlichen Brandverdacht in die Kasteler Alsenstraße alarmiert. Da kurze Zeit nach dem ersten Notruf der Hinweis einging, dass es sich lediglich um eingebranntes Kochgut handeln solle, fuhr lediglich die ebenfalls in Marsch gesetzte Basiseinheit der Feuerwache 2 die Einsatzstelle an, die Freiwilligen Wehren mussten nicht mehr ausrücken. Vor Ort bestätigte sich das zuvor gemeldete und der Einsatz konnte vergleichsweise schnell abgeschlossen werden.

Angebranntes Kochgut in Alt-Kostheim

Einsatz-Logo18. September 2020 – 19:10 Uhr
Taunusstraße
F 2
Einsatz 46 – 2020

Die Kostheimer Feuerwehr musste am Freitagabend zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr in die Taunusstraße zu einem Brandverdacht ausrücken. Parallel zum heulenden Heimrauchmelder war auch leichte Rauchentwicklung gemeldet. Vor Ort eingetroffen, begann man dem möglichen Zugang zu den Räumlichkeiten über eine tragbare Leiter. Währenddessen traf der Wohnungsinhaber mit dem Schlüssel ein, wodurch man gewaltfrei Zutritt bekam. Festgestellt wurde angebranntes Kochgut, welches schnell vom Herd genommen werden konnte. Es mussten lediglich die Räume belüftet werden.

Brandverdacht in der Siedlung

Einsatz-Logo02. September 2020 – 19:42 Uhr
Gustavsburger Straße
F 2 Y
Einsatz 44 – 2020

Am Mittwochabend löste ein Notruf, der über eine Rauchentwicklung aus dem Fenster einer Wohnung in der Gustavsburger Straße berichtete, einen Feuerwehreinsatz aus. Neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr war auch die Feuerwehr Kostheim alarmiert. Als man kurze Zeit später an der Einsatzstelle in der Siedlung eintraf, bestätigte sich das durch den Anrufer gemeldete Szenario. Glücklicher Weise stellte man bei genauerer Überprüfung fest, dass es sich lediglich um eingebranntes Kochgut handelte und nicht um einen Brand. Nachdem die Räume durchlüftet waren, konnten die Kräfte, darunter auch der Rettungsdienst sowie die Polizei wieder abrücken.
Die Kostheimer Wehr war mit allen drei Fahrzeugen und insgesamt 19 Einsatzkräften im Einsatz.

Angebranntes Kochgut in der Hauptstraße

Einsatz-Logo11. August 2020 – 12:32 Uhr
Hauptstraße
F 2 –  Alarmgruppe mit FF Kastel
Einsatz 37 – 2020

Die Feuerwehr Kostheim wurde am Dienstagmittag gegen 12:30 Uhr zu ihrem mittlerweile 8. Einsatz in den letzten 2 Wochen alarmiert. Grund hierfür war die Meldung über eine verrauchte Wohnung in der Hauptstraße. Neben dem Löschzug der Feuerwache 2 waren auch die Kollegen der FF Kastel sowie Rettungsdienst samt Notarzt alarmiert. Glücklicher Weise stellte sich heraus, dass es sich lediglich um angebranntes Kochgut handelte. Somit konnte der Einsatz kurze Zeit später wieder beendet werden.

Angebranntes Kochgut in der Siedlung

Einsatz-Logo07. August 2020 – 12:32 Uhr
Passauer Straße
F 2 – Alarmgruppe mit FF Kastel
Einsatz 34 – 2020

Keine 24 Stunden waren seit dem letzten Einsatz vergangen, als die Feuerwehr Kostheim erneut alarmiert wurde. Die Einsatzstelle war in der Passauer Straße, von wo eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung gemeldet war. Vor Ort nahmen die Kollegen der Berufsfeuerwehr ein Strahlrohr vor und begaben sich in die verrauchte Wohnung. Als Ursache konnte auf dem Herd angebranntes Kochgut festgestellt werden. Eine Person übergab man zur Kontrolle dem bereitstehenden Rettungsdienst. Die Räumlichkeiten wurden noch ausreichend belüftet bevor der Feuerwehreinsatz abgeschlossen werden konnte. Als Alarmgruppenwehr waren auch die Kameraden der FF Kastel alarmiert. Seitens der Kostheimer Wehr befanden sich neben dem ausgerückten Löschfahrzeug noch weitere 11 Kräfte in Bereitschaft.

Angebranntes Kochgut in der Siedlung

Einsatz-Logo16. Januar 2020 – 21:54 Uhr
Gustavsburger Straße
F2
Einsatz 06 – 2020

Die Kostheimer Feuerwehr rückte am späten Donnerstagabend zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einem Brandverdacht in die Gustavsburger Straße aus. Nachdem man an der Einsatzstelle in der Siedlung eintraf stellte man fest, dass es sich bei der Ursache der Meldungen um eingebranntes Kochgut handelte. Der Wohnungsinhaber wurde vorsorglich dem Rettungsdienst vorgestellt, musste aber nicht weiterbehandelt werden. Die Feuerwehr lüftete die Räume und rückte etwa 30 Minuten nach Alarmierung wieder ein.