Einsatzbereitschaft wegen Misthaufenbrand

Einsatz-Logo28. Dezember 2021 – 07:05 Uhr
Feuerwehrgerätehaus
S WB
Einsatz 79 – 2021

Aufgrund eines größeren Einsatzes in Delkenheim, wo am frühen Morgen ein brennender Misthaufen gelöscht werden musste, wurde die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit den Kameraden  aus Schierstein gegen 7 Uhr alarmiert, um die Einsatzbereitschaft für Paralleleinsätze im Wachbereich 2 herzustellen. In den knapp zweieinhalb Stunden der Wachbesetzung, die im warmen Gerätehaus absolviert werden konnte, musste zu keinem weiteren Einsatz ausgerückt werden. Um 9:30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder aufgehoben werden. Während zwei Einsatzkräfte aus Kostheim parallel schon mit der Logistikgruppe in Delkenheim im Einsatz waren, standen 11 weitere Kameraden mit zwei Löschfahrzeugen zur Verfügung.

Entstehungsbrand schnell gelöscht

Einsatz-Logo12. Dezember 2021 – 09:41 Uhr
Kommerzienrat-Disch-Brücke 1 / Fa. Essity
F 2
Einsatz 77 – 2021

Am Sonntagmorgen ereignete sich in einem Anlagenteil des Kostheimer Papierwerkes ein Entstehungsbrand, der schnell gelöscht werden konnte. Durch die Werkfeuerwehr, die Berufsfeuerwehr sowie die Kostheimer Feuerwehr wurde der abschließend die betroffene Anlage umfangreich kontrolliert. Nach etwa einer Stunde konnte der Einsatz der Feuerwehren beendet werden.

Kamin gibt Rauchzeichen – Nachbarn alarmieren die Feuerwehr

Einsatz-Logo07. Dezember 2021 – 12:42 Uhr
Admiral-Scheer-Straße
F 2 / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 76 – 2021

Zu einem verdächtig rauchenden Kamin wurde die Kostheimer Feuerwehr am Dienstagmittag zusammen mit den Kollegen aus Kastel sowie dem Löschzug der Feuerwache 2 alarmiert. Bei der Kontrolle in einem Mehrfamilienhaus in der Kasteler Admiral-Scheer-Straße konnte ein kleineres Feuer in der Abgasleitung eines Kachelofens festgestellt werden. Die Glut im betroffenen Abschnitt wurde ausgeräumt, mittels Auffangwannen ins Freie gebracht und somit die Gefahr beseitigt. Der Einsatz der Feuerwehr konnte nach gut 30 Minuten beendet werden.

Flammenschein ruft Feuerwehr auf den Plan

Einsatz-Logo05. Dezember 2021 – 18:56 Uhr
Uthmannstraße
F 2
Einsatz 75 – 2021

Ein unklarer Feuerschein im Bereich Uthmannstraße Ecke Zelterstraße sorgte am Sonntagabend für einen Feuerwehreinsatz. Gegen 19 Uhr wurde neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr auch die Kostheimer Feuerwehr alarmiert, die kurze Zeit später mit allen drei Einsatzfahrzeugen ausrückte. Da im angegebenen Bereich auf den ersten Blick kein Feuerschein zu sehen war, erkundete man das nahe Umfeld und konnte auf einem angrenzenden Gartengrundstück eine Rauchentwicklung feststellen. Nachdem man sich Zutritt verschaffte feststellen, dass ein verlassenes Feuer Grund für die Rauchentwicklung war. Durch einen Trupp unter Atemschutz wurden die glühenden Überreste auseinandergezogen und mit einem Strahlrohr abgelöscht. Der Feuerwehreinsatz konnte nach etwa einer Stunde beendet werden.

Wohnwagen brennt auf der Maaraue nieder

Einsatz-Logo30. November 2021 – 06:44 Uhr
Maaraue
F 2 / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 74 – 2021

Am Dienstagmorgen meldeten neben Notrufen aus Kostheim auch Anrufer von der Mainzer Seite aus einem Feuerschein auf der Kostheimer Maaraue. Durch die Leitstelle wurde die Kostheimer Feuerwehr, die Kameraden der Alarmgruppe aus Kastel sowie der Löschzug der Feuerwache 2 alarmiert. Beim Eintreffen auf der Maininsel konnten die brennenden Überreste eines auf einer Parkfläche abgestellten Wohnwagens vorgefunden werden. Die hauptamtlichen Kräfte übernahmen mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr die Löscharbeiten. Der Feuerwehreinsatz war noch einer knappen halben Stunde wieder beendet. Zur Brandursache konnten keine Angaben gemacht werden.

Feuer in einer Toilette

Einsatz-Logo05. November 2021 – 12:23 Uhr
Boelckestraße
F 2 – Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 68 – 2021

Am Freitagmittag kam es zu einem Brand in einem Gewerbeobjekt in der Kasteler Boelckestraße. Neben dem Löschzug der Feuerwache 2 waren auch die Wehren aus Kostheim und Kastel als Alarmgruppe dorthin alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einheiten war das Feuer im Bereich einer Toilette bereits gelöscht, lediglich Brandrauch war noch im Gebäude verteilt. Seitens der hauptamtlichen Kräfte wurden zweit Atemschutztrupps zu Kontroll- und Belüftungszwecken eingesetzt, die Freiwilligen Wehren mussten nicht mehr tätig werden und rückten wieder ein.

Feuer im Gewerbeobjekt: geringer Brandschaden – sehr hoher Rauchschaden

Einsatz-Logo01. November 2021 – 03:13 Uhr
Uthmannstraße
F 2
Einsatz 67 – 2021

Gegen kurz nach 3 Uhr in der Nacht auf Montag wurde von der Polizei ein Feuer innerhalb eines Gewerbeobjektes in der Uthmannstraße gemeldet. Daraufhin rückten neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr auch die zwei Löschfahrzeuge der Kostheimer Wehr aus. Während das Feuer im rückwärtigen Bereich des Gebäudekomplexes schnell entdeckt und durch einen Trupp unter Atemschutz auch gelöscht werden konnte, stellte die entstandene Verrauchung die Feuerwehrkräfte vor eine große Herausforderung.

Weiterlesen

Erneut ein nächtlicher Mülltonnenbrand

Einsatz-Logo24. Oktober 2021 – 01:24 Uhr
Hauptstraße
F 1
Einsatz 66 – 2021

Auch die zweite Nacht in Folge musste die Feuerwehr Kostheim am frühen Sonntagmorgen zu einem Mülltonnenbrand ausrücken. Als das örtliche Löschfahrzeug an der Einsatzstelle in der Hauptstraße eintraf, hatten Anwohner mit einem Feuerlöscher die Flammen bereits niedergeschlagen und somit schlimmeres verhindert. Direkt in der Nähe des Brandobjektes befanden sich ein Keller- und Wohnungsfenster. Zu Nachlöscharbeiten setzen die Kameraden ein Strahlrohr ein. Die Kollegen der Berufsfeuerwehr mussten nicht unterstützend tätig werden. Das zweite Kostheimer Löschfahrzeug fuhr auch in dieser Nacht die angrenzenden Straßenzüge ab, um nach eventuell weiteren Bränden Ausschau zu halten. Die Polizei war aufgrund der Vielzahl der gleichgelagerten Brände in jüngster Vergangenheit ebenfalls mit mehreren Streifen im Ortsgebiet präsent.

Mülltonnenbrand greift auf Gebüsch über

Einsatz-Logo23. Oktober 2021 – 02:17 Uhr
Flörsheimer Straße
F 1
Einsatz 63 – 2021

In den der Nacht von Freitag auf musste die Kostheimer Wehr zusammen mit den Kollegen der Berufsfeuerwehr zu einem Mülltonnenbrand – diesmal in der Siedlung – ausrücken. Beim Eintreffen des Kostheimer Löschfahrzeuges in der Flörsheimer Straße, standen insgesamt drei Großraummülltonnen, die zur Abholung auf dem Gehweg abgestellt waren, in Vollbrand. Das Feuer hatte bereits auf das angrenzende Gebüsch übergegriffen als der erste Trupp unter Atemschutz mit dem Löschmaßnahmen begann. Bedingt durch die starke Rauchentwicklung und den Umstand, dass einige Fenster des Wohngebäudes gekippt waren, ging ein Trupp der Berufsfeuerwehr unter Atemschutz zur Kontrolle der Wohneinheiten durch die Stockwerke des Mehrfamilienhauses und überprüfte die angrenzenden Wohnungen. Das zweite Kostheimer Löschfahrzeug kontrollierte die Nähere Umgebung auf eventuell weitere Brände, konnte aber zum Glück nichts weiter feststellen. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet und die Kräfte rückten nach der Aufrüstung der Fahrzeuge wieder ein. Was zu diesem Zeitpunkt noch keiner wusste: Es wird nicht bei diesem einen Einsatz an dem Wochenende bleiben.

In Vollbrand stehender Kleintransporter auf der Autobahn

Einsatz-Logo16. Oktober 2021 – 18:35 Uhr
BAB 671 – Kastel Richtung Mainzer Straße
F 1/ Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 62 – 2021

Foto: Feuerwehr Wiesbaden

Auch am dritten Tag in Folge wurde die Kostheimer Feuerwehr zu mindestens einem Einsatz alarmiert. Am frühen Samstagabend lautete das Alarmstichwort „PKW-Brand auf der A671“ und man rückte zur angegebenen Einsatzstelle – von wo aus die Rauchsäule weithin sichtbar war – zwischen der Anschlussstelle Kastel und dem Amöneburger Kreisel aus. Als erst eintreffendes Löschfahrzeug rüstete sich umgehend ein Trupp unter Atemschutz aus, der mit den Löscharbeiten bei einem auf dem Seitenstreifen in Vollbrand stehenden Kleintransporter begann. Von den ebenfalls eintreffenden Kollegen der Berufsfeuerwehr ging ein zweiter Trupp mit einem weiteren Strahlrohr in Stellung, sodass das Feuer schnell eingedämmt werden konnte. Da zwischenzeitlich noch nicht klar absehbar war, in weit das vorhandene Löschwasser ausreichen würde, setzte die Leistelle das zweite Kostheimer Löschfahrzeug zusammen mit den ebenfalls alarmierten Kameraden aus Kastel in Marsch- diese wurden aber kurze Zeit später aufgrund des Fortschritts der Löschmaßnahmen wieder abbestellt. Die Autobahn war  während des Einsatzes in Richtung Wiesbaden zeitweise voll gesperrt. Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten, bei denen zusätzlich Netzmittel eingesetzt wurde, konnte der Einsatz nach gut einer Stunde beendet werden.