Brandverdacht in der Uthmannstraße

Einsatz-Logo24. Dezember 2020 – 14:06 Uhr
Uthmannstraße
F 2 / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 56 – 2020

Am frühen Nachmittag des Heiligen Abends musste die Kostheimer Feuerwehr zu einem Brandverdacht in die Uthmannstraße ausrücken. Als man vor Ort eintraf und auf Erkundung ging, stellte sich schnell heraus, dass der Kleinbrand in einer Wohnung im dritten Obergeschoss durch die schon vorher eingetroffenen Kollegen der Polizei gelöscht werden konnte. Somit gab es für die die Feuerwehr – der Löschzug der Feuerwache 2 sowie die Kameraden der FF Kastel waren mittlerweile ebenfalls an der Einsatzstelle eingetroffen – glücklicher Weise nichts zu tun und man konnte wieder einrücken.

Brandverdacht im Gartenweg

Einsatz-Logo11. Oktober 2019 – 19:52 Uhr
Gartenweg
F 2
Einsatz 78 – 2019

Zu einem Brandverdacht im Gartenweg wurde die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit dem Löschzug der Feuerwache 2 am Freitagabend, kurz vor 20 Uhr alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle ergab die Erkundung, dass ein sich in der Küche ereignetes Malheur zur Verrauchung der Wohnung und dem damit verbundenen Auslösen der Heimrauchmelder führte. Glücklicher Weise entstand kein größerer Schaden und durch die Feuerwehr wurde nur sichergestellt, dass die Räumlichkeiten wieder rauchfrei gemacht wurden.

Unterstützungseinsatz im Industriebetrieb

Einsatz-Logo19. März 2019 – 23:11 Uhr
Hauptstraße 1
FF-Einheit
Einsatz 21 – 2019

Am späten Dienstagabend wurde die Kostheimer Feuerwehr in Ergänzung zum Löschzug der Feuerwache 2 zu einem Brandmeldereinlauf im Papierwerk alarmiert. Da das Schadensereignis im überschaubaren Rahmen war und von den Beschäftigten sowie der Werkfeuerwehr erfolgreich abgearbeitet wurde, mussten die öffentlichen Feuerwehren nicht tätig werden und konnten kurze Zeit später wieder einrücken.

Gemeldete Rauchentwicklung im Mehrfamilienhaus

Einsatz-Logo04. Januar 2019 – 16:05 Uhr
In der Witz
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 01 – 2019

Nachdem Silvester für die Kameraden der Kostheimer Wehr sehr ruhig und ohne Einsatz verlaufen war, dauerte es vier Tage im neuen Jahr bis zum ersten Einsatz in 2019. Am Freitagnachmittag gegen kurz nach 16 Uhr meldeten Anrufer aus einem Mehrfamilienhaus in der Straße „In der Witz“ eine Rauchentwicklung innerhalb des Gebäudes. Alarmiert wurden neben den freiwilligen Wehren Kostheim und Kastel als Alarmgruppe auch der Löschzug der Berufsfeuerwehr. Als man ein der Einsatzstelle eintraf und zur Überprüfung ins Gebäude ging, war der Kleinbrand schon durch Anwohner gelöscht. Es brannten Dinge, die auf einer Elektroheizplatte abgelegt waren. Da sich die gemeldete Rauchentwicklung schon von selbst „verzogen“ hatte, musste die Feuerwehr nicht tätig werden und konnte wieder einrücken.
Seitens der Feuerwehr Kostheim waren 20 Kameradinnen und Kameraden mit zwei Löschfahrzeugen ausgerückt.

Kleinbrand im Sandkasten

Einsatz-Logo24. August 2018 – 23:05 Uhr
Steinern Straße
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 77 – 2018

Der gemeinsame Übungsabend mit der Jugendfeuerwehr war gerade am Ausklingen, als die Digital-Pager der Feuerwehr Kostheim ausgelöst wurden. Gemeldet war ein Flächenbrand im Bereich der „Solarhäuser“ in der Steinern Straße. Nur kurze Zeit später meldeten sich die zwei Kostheimer Löschfahrzeuge vollbesetzt auf Funk und fuhren die Einsatzstelle im Kostheimer Norden an. Nach einer kleinen Suche konnte man letztendlich die Einsatzstelle lokalisieren und tätig werden. Es brannten auf einem Spielplatz Bücherreste, die im Sandkasten vermutlich vorsätzlich angezündet wurden. Mittels Kleinlöschgerät sorgte man dafür, dass kein Glutnest zurückblieb und rückte nach 20 Minuten wieder ein. Die ebenfalls alarmierte Berufsfeuerwehr sowie die FF Kastel mussten nicht unterstützend tätig werden.

Kleinbrand auf dem Spielplatz – Parksituation führt mal wieder zum Zeitverzug

Einsatz-Logo29. Juli 2018 – 22:49 Uhr
Passauer Straße
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 69 – 2018

Besorgte Anwohner meldeten am späten Sonntagabend über den Notruf eine leichte Rauchentwicklung in Verbindung mit Brandgeruch im Bereich eines Spielplatzes in der Passauer Straße. Nachdem sich die Löschfahrzeuge von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr den Weg durch die teilweise mit widerrechtlich abgestellten Fahrzeugen zugeparkten Straßen gebahnt hatten suchte man das Areal ab und wurde schnell fündig. In einem Treppenabgang des früher einmal als Kiosk genutzten Gebäudes brannte weggeschmissener Unrat. Durch die Kostheimer Wehr konnte der Kleinbrand unter Vornahme der Kübelspritze gelöscht werden.
Die Kollegen der Berufsfeuerwehr sowie der FF Kastel (sie wurden scheinbar versehentlich hinzu alarmiert) konnten unverrichteter Dinge wieder einrücken.

Die Feuerwehr möchte an dieser Stelle mal wieder eindringlich auf die Parksituation in den zum Teil engen Straßen der Siedlung – aber auch grundsätzlich – hinweisen. Für eine Anfahrt ohne Zeitverzug ist es unabdingbar, dass nicht nur die Kreuzungsbereiche nicht zugeparkt werden, sondern auch die Fahrbahnverschwenkungen. Diese Verzögerung kann im Notfall dazu führen, dass Menschenleben auf´s Spiel gesetzt werden.

 

Kleinbrände auf der Maaraue

Einsatz-Logo17. Mai 2017 – 20:54 Uhr
Maaraue
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 40 – 2017

Nachdem bereits die Berufsfeuerwehr am Nachmittag einen Kleinbrand auf der Maaraue im Bereich der drei Parkplätze löschen musste, ging am Mittwochabend erneut eine Meldung über ein Feuer auf der Maininsel in der Leitstelle ein. Dieses Mal wurde auch zusätzlich die Kostheimer Wehr mit einem Löschfahrzeug alarmiert, was sich kurz darauf auf den Weg machte, die Einsatzstelle anzufahren. Da nach einer längeren Suchaktion kein Brand festgestellt werden konnte, brachen die Einsatzkräfte die Suche ab und steuerten Ihre jeweiligen Standorte an. Auf der Heimfahrt stießen die Kollegen der Berufsfeuerwehr letztendlich dann doch noch eher zufällig auf eine Brandstelle und löschten die glimmenden Überreste ab.

Brennender Papierhaufen in der “Linde-Unterführung”

Einsatz-Logo11. Februar 2017 – 20:24 Uhr
Kostheimer Landstraße 21
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 10 – 2017

Durch eine Rettungswagenbesatzung, die selbst bei einem Einsatz im Bereich der Kostheimer Landstraße tätig war, bekam die Rettungsleitstelle einen Kleinbrand im Bereich des ehemaligen Linde-Werkes gemeldet. Alarmiert wurde daraufhin jeweils ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr sowie der Feuerwehr Kostheim. Nachdem das Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort eintraf, ergab die Erkundung einen brennenden Papierhaufen im Bereich der Unterführung, die in früheren Zeiten auch als Zufahrt zum Linde-Werk diente. Durch die Vornahme eines Strahlrohres konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Kollegen der Berufsfeuerwehr mussten nicht mehr anrücken und konnten vorzeitig die Rückfahrt antreten.

Unbeaufsichtigtes Gartenfeuer löst Feuerwehreinsatz aus

Einsatz-Logo03. Dezember 2016 – 15:42 Uhr
Heßlerweg
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 89 – 2016

Ein unbeaufsichtigtes Gartenfeuer im Heßlerweg sorgte am Samstagmittag für einen Einsatz der Kostheimer Feuerwehr. Neben dem örtlichen LF fuhren auch die Kameraden der Berufsfeuerwehr die Einsatzstelle an. Als man vor Ort eintraf, deutete eine leichte Rauchentwicklung auf den brennenden Haufen aus Holz- und Gartenabfällen hin. Da keine Aufsichtsperson angetroffen werden konnte, löschte die Besatzung das Nutzfeuer mit der Kübelspritze ab. Die Kollegen der Feuerwache 2 mussten die Einsatzstelle nicht mehr anfahren und konnten schon vorher wieder umkehren. Als man gerade dabei war, das Kleinlöschgerät zu verladen, ging die Meldung über einen möglichen Folgeeinsatz – einen Voraushelfereinsatz aus rettungsdienstlicher Sicht – beim Fahrzeugführer ein.

Unrat brennt in Unterführung

Einsatz-Logo03. September 2016 – 18:23 Uhr
Kostheimer Landstraße
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 71 – 2016

Brennender Unrat an der Unterführung zur alten Linde-Zufahrt, war Auslöser für eine Alarmierung der Kostheimer Feuerwehr sowie der Berufsfeuerwehr. Je ein Löschfahrzeug steuerte die Einsatzstelle im Bereich des Gückelsberges an. Beim Eintreffen vor Ort hatte die Polizei das Kleinfeuer bereits gelöscht. Mittels des Einsatzes einer Kübelspritze schloss man ein erneutes Aufflammen vollends aus. Nach 20 Minuten rückten die Kameraden wieder ein.