Rauch aus einer Wohnung

🚨 10 / 2024
📅 25.01.24 – 🕖 19:43 Uhr

📍Uthmannstraße
📟 F 2
⚠️ Rauch aus Wohnung

Zu einem Brandverdacht in der Uthmannstraße musste die Kostheimer Feuerwehr am Donnerstagabend zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr ausrücken. Gemeldet war eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Vor Ort angekommen stellte man eine leicht verrauchte Wohnung fest. Grund hierfür war ein Kleinbrand, der jedoch beim Eintreffen der Feuerwehr gelöscht war. Durch die Einsatzkräfte wurden die Räumlichkeiten rauchfrei gemacht. Nach etwa einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Kleinbrand in der Eleonorenstraße durch Anwohner gelöscht

🚨 52 / 2023
📅 03.07.23 – 🕖 16:51 Uhr

📍 Eleonorenstraße – Kastel
📟 F 2 Y
⚠️ gemeldeter Wohnungsbrand

Am Montagabend musste die Feuerwehr zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in der Eleonorenstraße ausrücken. Während der Löschzug der Feuerwache 2 keine weite Strecke zu fahren hatte, war die Anfahrt für die Kostheimer Wehr sowie den Kollegen aus Kastel etwas weiter. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte eine verrauchte Wohnung festgestellt werden. Das kleinere Feuer im Bereich der Küche war bereits durch Anwohner gelöscht. Somit bestand für die Kräfte der Feuerwehr die Aufgabe lediglich darin, die Räume wieder vom Rauch frei zu bekommen. Vorsorglich wurden die mit dem Rauch in Kontakt gekommenen Bewohner dem ebenfalls alarmierten Rettungsdienst vorgestellt. Nach gut einer halben Stunde konnten alle Einheiten wieder einrücken.

Kleines Feuer – starke Verrauchung im Gebäude

🚨 25 / 2023
📅 28.04.23 – 🕖 17:29 Uhr
📍 Wiesbadener Straße (Kastel)
📟 F 2 – Alarmgruppe mit FF Kastel
⚠️ Brandverdacht

Am Freitagnachmittag rückten die neben dem Löschzug der Feuerwache 2 auch die freiwilligen Wehren aus Kostheim und Kastel zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in die Wiesbadener Straße aus. Bei der Erkundung der erst eintreffenden Kräfte stellte man eine starke Verrauchung im Inneren der Doppelhaushälfte fest. Da niemand öffnete, schaffte man sich gewaltsam Zugang zum Objekt. Während ein Trupp der Berufsfeuerwehr mit einem Strahlrohr ins Gebäude vorging, um den Brandherd zu suchen, erkundete ein weiterer Trupp der Kostheimer Wehr die restlichen Räume des doch eher verhältnismäßig großen Objektes. Nach intensiver Suche konnte man einen Kabelbrand ausfindig im Erdgeschoss machen, der vom Umfang her zwar sehr begrenzt war, jedoch ausreichte, um eine massive Rauchentwicklung im gesamten – aktuell im Umbau und daher Leerstehenden Gebäude – zu verursachen. Bevor der Einsatz beendet werden konnte, kam ein Elektrolüfter zum Einsatz, um die Räume weitestgehend wieder rauchfrei zu bekommen. Anderthalbstunden nach Alarmierung war die Feuerwehr Kostheim mit den frisch aufgerüsteten Fahrzeugen wieder im Feuerwehrgerätehaus angekommen.

Heimrauchmelder weist auf eingebranntem Kochgut hin

Einsatz-Logo29. November 2022 – 17:02 Uhr
Rosengasse
F 2 / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 89 – 2022

Keine zwei Stunden nach dem ersten Einsatz an diesem Dienstag, musste die Kostheimer Feuerwehr ein weiteres Mal zu einem Brandverdacht ausrücken. Zusammen mit dem Löschzug der Feuerwache 2 und den Kollegen aus Kastel steuerte man die Rosengasse an, von wo ein ausgelöster Heimrauchmelder in Verbindung mit Brandgeruch gemeldet wurde. Vor Ort begab man sich auf die Suche nach dem eigentlichen Schadenort und wurde schließlich in einer Wohnung im ersten Obergeschoss fündig. Wie schon beim letzten Einsatz, handelte es sich hier ebenfalls um angebranntes Kochgut. Auch hier sorgte man noch für die Rauchfreiheit der Räume und beendete danach den Einsatz.

Brandverdacht in der Waldhofstraße

Einsatz-Logo29. November 2022 – 15:13 Uhr
Waldhofstraße
F 2 / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 88 – 2022

Am Dienstagmittag führte ein Brandverdacht zu einem Feuerwehreinsatz in der Waldhofstraße. Die zeitnah an der Einsatzstelle eingetroffenen Kameraden der Berufsfeuerwehr erkundeten die Lage und stellten eingeranntes Kochgut in einer Wohnung fest. Die ebenfalls alarmierten Kräfte der Freiwilligen Wehren Kostheim und Kastel mussten nicht mehr unterstützend tätig werden. Nach der Belüftung der Räumlichkeiten konnte der Einsatz beendet werden.