Angebranntes Kochgut in der Wiesbadener Straße

Einsatz-Logo20. Januar 2022 – 17:29 Uhr
Wiesbadener Straße
F 2 / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 03 – 2022

Am frühen Donnerstagabend rückte die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit den Kameraden aus Kastel und dem Löschzug der Berufsfeuerwehr in die Wiesbadener Straße aus. Von dort wurde ein piepsender Heimrauchmelder einhergehend mit Brandgeruch gemeldet. Nach eintreffen des Löschzuges konnte die Meldung bestätigt werden und man verschaffte sich Zugang zu der betroffenen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Als Ursache für die Auslösung des Rauchmelders konnte eingebranntes Kochgut festgestellt werden. Für die Feuerwehr beschränkte sich die Arbeit auf das Querlüften der Räumlichkeiten, bevor der Einsatz kurze Zeit später schon wieder beendet werden konnte.

Brandverdacht in der Siedlung

Einsatz-Logo26. September 2021 – 12:24 Uhr
Passauer Straße
F 2
Einsatz 56 – 2021

Zur Mittagszeit wurde die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit dem Löschzug der Feuerwache 2 am Sonntag zu einem ausgelösten Heimrauchmelder mit Brandgeruch in die Passauer Straße alarmiert. Die Überprüfung vor Ort ergab einen Kleinbrand in einem Papierkorb, der mittels einer Kübelspritze gelöscht werden konnte. Nach Durchlüften der Räumlichkeiten, konnte der Feuerwehreinsatz nach etwa 30 Minuten beendet werden.

Brandverdacht in der Alsenstraße

Einsatz-Logo02. Oktober 2020 – 15:14 Uhr
Alsenstraße
F 2 – Alarmgruppe mit FF Kastel
Einsatz 48 – 2020

Die Wehren Kostheim und Kastel wurden am Freitagmittag zu einem vermeintlichen Brandverdacht in die Kasteler Alsenstraße alarmiert. Da kurze Zeit nach dem ersten Notruf der Hinweis einging, dass es sich lediglich um eingebranntes Kochgut handeln solle, fuhr lediglich die ebenfalls in Marsch gesetzte Basiseinheit der Feuerwache 2 die Einsatzstelle an, die Freiwilligen Wehren mussten nicht mehr ausrücken. Vor Ort bestätigte sich das zuvor gemeldete und der Einsatz konnte vergleichsweise schnell abgeschlossen werden.

Brandverdacht in der Hochheimer Straße

Einsatz-Logo31. Oktober 2019 – 21:17 Uhr
Hochheimer Straße
F  2
Einsatz 81 – 2019

Die Meldung über stärkeren Brandgeruch im Bereich der Hochheimer Straße führte am Donnerstagabend zu einem Einsatz für die Kostheimer Wehr sowie dem Löschzug der Berufsfeuerwehr. Die eingetroffenen Kräfte suchten die Umgebung weiträumig ab, konnten aber im Verlauf nichts Weiteres feststellen. Es wird vermutet, dass die Ursache für den Brandgeruch ein frisch angefeuerter Kaminofen in der näheren Umgebung war.

Kleines Feuer – langer Einsatz

Einsatz-Logo28. August 2019 – 22:54 Uhr
Mittlerer Sampelweg
F 1
Einsatz 69 – 2019

Ein eher überschaubares Unratfeuer sorgte am späten Mittwochabend dennoch für einen vergleichsweise langwierigen Feuerwehreinsatz. Die Schwierigkeit bestand aber nicht im Löschen des Brandes, sondern vielmehr bei dem Auffinden der Einsatzstelle. Anrufer meldeten eine Rauchentwicklung sowie Brandgeruch aus dem Bereich der Hochheimer Straße, was dazu führte, dass die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit dem Basis-Löschfahrzeug der Feuerwache 2 gegen 23 Uhr alarmiert wurden. Nach dem Eintreffen konnte zwar schnell die gemeldeten Beobachtungen bestätigt werden, wo jedoch genau die Herkunft und somit die eigentliche Einsatzstelle war, blieb vorerst unentdeckt. Obwohl man weiträumig den gesamten Nordosten Kostheims kontrollierte, war man erst nach etwas mehr als einer Stunde fündig geworden. Inmitten einer Gartenanlage zwischen dem Friedhof und der Hochheimer Straße kulschten auf einer Fläche von etwa fünf Quatratmetern Grünschnitt und Gartenabfälle. Man bahnte sich in völliger Dunkelheit einen Weg dorthin und löschte die Glutnester mit einem Strahlrohr ab. Letztendlich konnte der Einsatz nach zwei Stunden erfolgreich beendet werden. Die Kostheimer Wehr war mit 18 Einsatzkräfte und allen drei Fahrzeugen an der Suche beteiligt und übernahm auch die Löscharbeiten.

Brandgeruch im Mehrfamilienhaus

Einsatz-Logo29. April 2019 – 15:38 Uhr
Steinern Straße
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 26 – 2019

Nach etwas mehr als 2 Wochen ohne Einsatz mussten die Kameraden der Kostheimer Feuerwehr am frühen Montagnachmittag zu einem Brandverdacht in die Steinern Straße ausrücken. Neben dem Löschzug der Feuerwache 2 machten sich auch die Kollegen aus Kastel auf den Weg zur angegebenen Einsatzstelle, wo von Brandgeruch im Gebäude berichtet wurde. Da die umfangreichen Erkundungen im Haus sowie außerhalb des Gebäudes – wozu auch die Drehleiter in Stellung gebracht worden war – keine weiteren Feststellungen getroffen werden konnten, brach man den Einsatz nach etwa einer halben Stunde ergebnislos ab.

Angebranntes Kochgut im vierten Obergeschoss

Einsatz-Logo17. Oktober 2018 – 15:39 Uhr
Castellumstraße
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 90 – 2018

Den PKW-Brand gerade fertig abgearbeitet und noch nicht wieder im Gerätehaus angekommen, wurden die Einsatzkräfte schon wieder über Funk zum nächsten Einsatz beordert. Für die Kostheimer Feuerwehr, den Löschzug sowie die FF Kastel lag der nächste Einsatzort in der Castellumstraße. Von hier aus meldeten Anrufer einen ausgelösten Heimrauchmelder in Verbindung mit Brandgeruch im vierten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Nach dem Eintreffen konnten dies die Einsatzkräfte bestätigen und verschafften sich gewaltsam Zugang zur betroffenen Wohnung. Ein Trupp unter Atemschutz betrat die leicht verrauchten Räumlichkeiten und traf einen kleinen Hund an, den sie ins Freie brachten. Als Grund für die Rauchentwicklung stellte sich angebranntes Kochgut heraus. Der Herd wurde ausgeschaltet, dass Essen „abgekühlt“ und die Räume belüftet. Dieser Einsatz konnte dann nach etwa 40 Minuten beendet werden und die Kostheimer Kameraden fanden endlich Zeit, die Einsatzfahrzeuge wieder mit frischem Material aufzurüsten. Es sollte aber nicht der letzte Einsatz an diesem Tag gewesen sein.

Nächtlicher Einsatz wegen angebranntem Kochgut

Einsatz-Logo26. August 2018 – 03:41 Uhr
Viktoriastraße
FF-Einheit
Einsatz 78 – 2018

Kurz vor 4 Uhr am Sonntagmorgen wurde die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr in die Viktoriastraße alarmiert, da von dort Anwohner eines Mehrfamilienhauses einen aufheulenden Heimrauchmelder in Verbindung mit leichtem Brandgeruch wahrnahmen. Als kurze Zeit später das erste Löschfahrzeug vor Ort eintraf machten sich die Kameraden lautstark an der Eingangstür zur Erdgeschosswohnung bemerkbar. Durch die Fenster war nicht nur eine leichte Verrauchung der Räume zu sehen, sondern auch eine auf der Couch im Wohnzimmer liegende Person. Kurzerhand verschaffte man sich gewaltsam Zutritt in die Wohnung und brachte den zwischenzeitlich aufgewachten Mieter in Sicherheit. Er wurde zur Kontrolle dem Rettungsdienst übergeben. Während ein Trupp unter Atemschutz die Wohnung kontrollierte und dabei auf dem Herd stehendes Essen feststellen musste, sorgte ein Hochleistungslüfter für die Entrauchung der Räume.
Nach einer halben Stunde konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden. Eine Stunde nach Alarmierung war dann auch das Kostheimer Löschfahrzeug wieder mit frischen Atemschutzgeräten ausgestattet und stand wieder einsatzbereit im Gerätehaus.

Rauchmelder löst im 8. Stockwerk eines Hochhauses aus

Einsatz-Logo02. Juni 2018 – 11:36 Uhr
Im Sampel
FF-Einheit
Einsatz 50 – 2018

Die Kostheimer Feuerwehr wurde zur Mittagszeit am Samstag zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr in die Straße „Im Sampel“ alarmiert, da von dort Nachbarn aus einem Hochhaus im 8. Obergeschoss einen ausgelösten Rauchwarnmelder in Verbindung mit leichtem Brandgeruch wahrgenommen hatten. Nach dem die Einsatzkräfte eingetroffen waren, suchte man die vermeintliche Wohnung in einem der obersten Geschosse auf. Während ein Trupp sich an der Wohnungstür lautstark bemerkbar machte, brachte man zudem noch vorsichtshalber die Drehleiter vor dem Gebäude in Stellung. Da auf das Klopfen niemand öffnete, verschaffte man sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung. Ursache für den Brandgeruch und somit das Auslösen des Rauchmelders war ein auf dem angeschalteten Herd stehender Topf, der mittlerweile übergekocht war. Durch die Feuerwehr wurden die Räume quer gelüftet und die beschädigte Eingangstür wieder provisorisch instandgesetzt. Der Einsatz war nach etwa einer halben Stunde beendet.

Angebranntes Kochgut – Rauchmelder warnt

Einsatz-Logo16. Mai 2018 – 11:47 Uhr
Zenthofstraße
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 42 – 2018

Ein aufheulender Heimrauchmelder in Verbindung mit Brandgeruch sorgte am Mittwochmittag für einen Feuerwehreinsatz in der Kasteler Zenthofstraße. Neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr waren auch die Wehren Kostheim und Kastel hierfür alarmiert worden. Noch während die Feuerwehr nach einer Zugangsmöglichkeit zu den betroffenen Räumen suchte, erschien der Mieter der Wohnung und sorgte somit für einen gewaltfreien Zugang. Angebranntes Kochgut war der Grund für die leichte Verrauchung und das Auslösen des Rauchmelders. Nach dem Querlüften der Wohnung konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden.