Flammenschein ruft Feuerwehr auf den Plan

Einsatz-Logo05. Dezember 2021 – 18:56 Uhr
Uthmannstraße
F 2
Einsatz 75 – 2021

Ein unklarer Feuerschein im Bereich Uthmannstraße Ecke Zelterstraße sorgte am Sonntagabend für einen Feuerwehreinsatz. Gegen 19 Uhr wurde neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr auch die Kostheimer Feuerwehr alarmiert, die kurze Zeit später mit allen drei Einsatzfahrzeugen ausrückte. Da im angegebenen Bereich auf den ersten Blick kein Feuerschein zu sehen war, erkundete man das nahe Umfeld und konnte auf einem angrenzenden Gartengrundstück eine Rauchentwicklung feststellen. Nachdem man sich Zutritt verschaffte feststellen, dass ein verlassenes Feuer Grund für die Rauchentwicklung war. Durch einen Trupp unter Atemschutz wurden die glühenden Überreste auseinandergezogen und mit einem Strahlrohr abgelöscht. Der Feuerwehreinsatz konnte nach etwa einer Stunde beendet werden.

Feuer im Gewerbeobjekt: geringer Brandschaden – sehr hoher Rauchschaden

Einsatz-Logo01. November 2021 – 03:13 Uhr
Uthmannstraße
F 2
Einsatz 67 – 2021

Gegen kurz nach 3 Uhr in der Nacht auf Montag wurde von der Polizei ein Feuer innerhalb eines Gewerbeobjektes in der Uthmannstraße gemeldet. Daraufhin rückten neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr auch die zwei Löschfahrzeuge der Kostheimer Wehr aus. Während das Feuer im rückwärtigen Bereich des Gebäudekomplexes schnell entdeckt und durch einen Trupp unter Atemschutz auch gelöscht werden konnte, stellte die entstandene Verrauchung die Feuerwehrkräfte vor eine große Herausforderung.

Weiterlesen

Neue Atemschutzgeräteträger für die Einsatzabteilung

Nach gut anderthalb Jahren coronabedingter Ausbildungsverzögerung, absolvierten an den letzten beiden Wochenenden zwei Kameraden der Kostheimer Feuerwehr wieder einen Kreislehrgang bei der Wiesbadener Berufsfeuerwehr. Oliver Stein und Dennis Stark haben erfolgreich den Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger absolviert und können ab sofort bei Einsätzen, bei denen umluftunabhängiger Atemschutz benötigt wird, mit den entsprechenden Geräten eingesetzt werden.

Wir wünschen den zwei Neu-Geräteträgern viel Erfolg bei ihren mitunter gefährlichen Einsätzen.

Unratfeuer unterhalb der Lindebrücke

Einsatz-Logo07. Oktober 2021 – 20:12 Uhr
Kostheimer Landstraße
F 1
Einsatz 58 – 2021

Am Donnerstagabend musste die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit dem Basis-Löschfahrzeug der Feuerwache 2 zu einer gemeldeten Rauchentwicklung im Bereich der Brücke in der Kostheimer Landstraße ausrücken. Vor Ort angekommen stellte man – wie schon diverse Male geschehen – brennenden Unrat unterhalb der Brücke, in der alten Unterführung zum Linde-Werk fest. Ein Kamerad der Freiwilligen Wehr rüstete sich mit Atemschutz aus und löschte mit einem Strahlrohr das Feuer. Nach etwas mehr als einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die angerückten Kräfte rückten wieder ein.

Feuer in einer Wohnung

Einsatz-Logo22. Juli 2021 – 18:31 Uhr
Alte Winterstraße
F 2
Einsatz 46 – 2021

Am Donnerstagabend, gegen 18:30 Uhr, alarmierte die Rettungsleitstelle die Feuerwehr Kostheim zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr und dem Rettungsdienst zu einem Brandverdacht im alten Ortskern. Als kurze Zeit später das Kostheimer Löschfahrzeug in der Herrenstraße eintraf, konnte man noch eine nicht unerhebliche Rauchentwicklung aus dem ersten Obergeschoss eines Wohnhauses in der Alten Winterstraße feststellen. Umgehend rüstete sich ein Trupp unter Atemschutz aus und ging ins Gebäude vor. Zwar war das Feuer bereits durch die Anwohnerin so weit gelöscht, es mussten jedoch Nachlöscharbeiten durchgeführt und das Brandgut aus der Wohnung ins Freie gebracht werden. Im Anschluss wurde von einem weiteren Trupp unter Atemschutz noch der Boden sowie Teile der Zimmerdecke geöffnet werden, um auszuschließen, dass sich hier noch Glutnester befinden.
Inklusive der Aufrüstzeit für das Fahrzeug dauerte der Einsatz für die Feuerwehr Kostheim insgesamt drei Stunden. Neben dem ausgerückten Löschfahrzeug standen noch weitere 11 Einsatzkräfte im Gerätehaus in Bereitschaft.

Wachbesetzung wegen Feuerwehreinsatz in Schierstein

Einsatz-Logo23. März 2021 – 09:30 Uhr
Gerätehaus / Alte Schmelze Schierstein
S WB / F2
Einsatz 10/11 – 2021

Aufgrund eines größeren Feuerwehreinsatzes in einem Gewerbebetrieb in Schierstein, wurde die Kosteimer Wehr am Dienstagmorgen zur Wachbesetzung alarmiert. Da die Einheiten der Feuerwache 2 dort eingebunden waren, standen die Kostheimer für mögliche Einsätze im süd-westlichen Wachbereich in Bereitschaft.

Da an der Schiersteiner Einsatzstelle die Arbeiten vorwiegend unter Atemschutz durchgeführt werden mussten und frische Kräfte vor Ort bereitgehalten werden sollten, beorderte die Leitstelle die zwei Kostheimer Löschfahrzeuge mit insgesamt 11 Atemschutzgeräteträgern direkt dorthin.

Während ein Löschfahrzeug weiter in Einsatzbereitschaft verblieb, wurde das zweite Löschfahrzeug in den dort laufenden Einsatz mit Mannschaft und Material eingebunden.

Weiteres Personal verblieb im Gerätehaus ebenfalls in Einsatzbereitschaft und besetzte das Mannschaftstransportfahrzeug.

Insgesamt dauerte der Gesamteinsatz knapp fünf Stunden. Seitens der Kostheimer Wehr waren 20 Kameradinnen und Kameraden in Bereitschaft, wobei sechs von ihnen in den Einsatz in Schierstein eingebunden wurden.

Feuer unterhalb der Linde-Brücke

Einsatz-Logo26. August 2020 – 21:03 Uhr
Kostheimer Landstraße
F 1
Einsatz 43 – 2020

Am Mittwochabend alarmierte die Leistelle die Feuerwehr Kostheim kurz nach 21 Uhr zu einem gemeldeten Feuer im Bereich unter der Lindebrücke. Als man vor Ort eingetroffen war, stand das ehemalige Pförtner- oder Kioskhäuschen der früheren Fa. Linde samt der benachbarten Vegetation in Vollbrand. Umgehend setzte man einen Trupp unter Atemschutz ein, der mit einem Strahlrohr das Feuer löschte. In dem gemauerten Häuschen brannte eine größere Menge Unrat, darunter auch illegal entsorgte Reifen. Da die Brandstelle nicht direkt mit den Löschfahrzeugen aus erreichbar war, musste von der Straße „Am Gückelsberg“ eine längere Schlauchleitung aufgebaut werden, um die Versorgung mit ausreichend Löschwasser sicher zu stellen.

Weiterlesen

Angebranntes Kochgut in der Siedlung

Einsatz-Logo07. August 2020 – 12:32 Uhr
Passauer Straße
F 2 – Alarmgruppe mit FF Kastel
Einsatz 34 – 2020

Keine 24 Stunden waren seit dem letzten Einsatz vergangen, als die Feuerwehr Kostheim erneut alarmiert wurde. Die Einsatzstelle war in der Passauer Straße, von wo eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung gemeldet war. Vor Ort nahmen die Kollegen der Berufsfeuerwehr ein Strahlrohr vor und begaben sich in die verrauchte Wohnung. Als Ursache konnte auf dem Herd angebranntes Kochgut festgestellt werden. Eine Person übergab man zur Kontrolle dem bereitstehenden Rettungsdienst. Die Räumlichkeiten wurden noch ausreichend belüftet bevor der Feuerwehreinsatz abgeschlossen werden konnte. Als Alarmgruppenwehr waren auch die Kameraden der FF Kastel alarmiert. Seitens der Kostheimer Wehr befanden sich neben dem ausgerückten Löschfahrzeug noch weitere 11 Kräfte in Bereitschaft.

PKW geht im Werkstattgebäude in Flammen auf

Einsatz-Logo17. Oktober 2018 – 14:56 Uhr
Am Gückelsberg
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 89 – 2018

Nach dem Einsatz am Vormittag, musste die Feuerwehr Kostheim gegen 15 Uhr erneut ausrücken. Dieses Mal war der Einsatzort in der Straße „Am Gückelsberg“ wo, laut mehrerer Notrufe ein brennendes Reifenlager vermeldetet wurde. Als die Kräfte zusammen mit der Berufsfeuerwehr und der FF Kastel eintrafen stellten sie fest, dass ein PKW in einer Werkstatthalle brannte. Das Feuer wurde durch einen Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr gelöscht. Ein weiterer Trupp rüstete sich ebenfalls mit Atemschutz aus und kontrollierte den betroffenen Hallenbereich. Durch den schnellen Löscheinsatz konnte der Brand auf den Kleinwagen begrenzt werden. Nachdem das Feuer gelöscht war, schob man das Fahrzeug aus der Halle heraus in den Hof. Nach etwa einer halben Stunde konnte der Einsatz hier beendet werden, doch ein Folgeeinsatz (Brandverdacht in der Castellumstraße) erreichte die Kameraden, noch bevor sie wieder im Gerätehaus ankamen.

Einmal hoch hinaus – 61 Stockwerke unter Atemschutz – Skyrun Frankfurt

Zum ersten Mal überhaupt, nahm in diesem Jahr ein Team der Feuerwehr Kostheim am 12. SkyRun in Frankfurt/Main teil. Zusammen mit den Kollegen der Berufsfeuerwehr Wiesbaden, die mit zwei Teams am Start war, machte man sich auf den Weg in die Mainmetropole.

Das Team der Feuerwehr Kostheim bestand aus Fabian Wotzlaw, Matthias Konrad und Tobias Wörsdörfer.

Sie traten in der Kategorie „Fire Fighter Elite“ an und mussten die 1.202 Treppenstufen oder auch 61 Stockwerke des Frankfurter Messeturms in kompletter Feuerwehrausrüstung sowie unter angelegtem Atemschutz erklimmen. Mit einer Gesamtzeit von insgesamt 53:36,9 Minuten – im Schnitt benötigte jeder Kamerad somit weniger als 18 Minuten – erreichte das Team der Kostheimer Wehr das Ziel in 222 Metern Höhe und sicherte sich letztendlich Platz 44 von  insgesamt 113 gestarteten Teams in dieser Kategorie.

Weiterlesen