Tag der offenen Tür bei strahlendem Sonnenschein

Ein absolut gelungenes Fest bei strahlendem Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und einem regelrechten Besucheransturm – so sieht das Fazit der Kostheimer Feuerwehr aus, wenn sie auf den Tag der offenen Tür zurückblickt.

Als man sich am Donnerstagmorgen um kurz vor 10 Uhr noch zum gemeinsamen Gruppenfoto versammelte, konnte man noch nicht erahnen, wie der Rest vom Tag verlaufen würde. Doch schon kurz nach dem offiziellen Start strömten die ersten Besucher auf das Festgelände, welches die Kostheimer Wehr in und rund um das Feuerwehrgerätehaus aufgebaut hatte. Die wochenlangen Planungen sowie Vorbereitungen waren abgeschlossen und es konnte los gehen.

Der Tag der offenen Tür, der einen weiteren wichtigen Programmpunkt im Rahmen der Feierlichkeiten zum 3-fach- Jubiläum der Feuerwehr Kostheim darstellt, stand ganz im Zeichen von Geselligkeit, Information und Familienevent. Neben einem umfangreichen Angebot an Speisen sowie Getränken konnten die Besucher auf dem Festgelände diverse Einsatzfahrzeuge bestaunen, den Umgang mit Feuerlöschern praktisch üben und sich Informationen über die Nachwuchsarbeit der Feuerwehr Kostheim einholen. Auch ein Stand, an dem man sich sein persönliches Erinnerungsfoto aufnehmen und direkt ausdrucken lassen konnte, durfte nicht fehlen.

(mehr …)

Erfolgreiche Abnahme der Jugendflamme

Zum wiederholten Male fand am vergangenen Samstag auf dem Sportplatz Kastel die Abnahme der sogenannten Jugendflamme statt. Hierzu hatten sich ab 8 Uhr insgesamt 118 Kinder und Jugendliche der Wiesbadener Jugendfeuerwehren zur Anmeldung eingefunden.

Die Jugendflamme ist in der Jugendfeuerwehr eine der ersten Auszeichnungen die man, in den Stufen 1, 2 oder 3 unterteilt, erhalten kann. Hier gilt es verschiedene Disziplinen in theoretischer und praktischer Form abzulegen und dort sein Feuerwehrwissen kundzutun. Neben dem richtigen Auf- und Absitzen im Löschfahrzeug, dem Anwenden von Knoten, einer Gerätekunde und Maßnahmen der Ersten Hilfe, musste für die Stufe 2 (Altersstufe ab 13 Jahren) unter anderem auch ein Sporttest in Form eines 50-100 m Laufes sowie einer Weitsprungdisziplin ausgeführt werden. Für jede einzelne Disziplin kann man insgesamt vier Punkte erhalten und so zwischen 16 – 20 Punkte erhaschen.

Auch die Kostheimer Jugendfeuerwehr nahm erfolgreich mit insgesamt neun Jugendlichen, davon ein Mädchen, daran teil. Mit Bravour wurden alle Stationen in Windeseile abgearbeitet und sich über jede höchstmögliche Punktzahl gefreut.

(mehr …)

Festgottesdienst in St. Kilian

Schon am Morgen nach dem gelungenen Festakt im Bürgerhaus stand für die Kostheimer Jubelwehr der nächste Höhepunkt an.

Mit dem feierlichen Einzug von Abordnungen von Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr, Bambinis sowie Alters- und Ehrenabteilung, zusammen mit Pfarrer Forster und den Ministranten in die katholische Kirche St. Kilian, begann ein bewegender Festgottesdienst. Im Rahmen der Eucharestiefeier, die musikalisch neben dem Orgelspiel auch stimmgewaltig vom Männergesangverein bereichert wurde, stand die Feuerwehr Kostheim im Mittelpunkt.

Während die Lesung sowie die Fürbitten von Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung vorgetragen wurde, widmete Pfarrer Forster sich in seiner Predigt der Jubelwehr. Er griff den Leitspruch der Feuerwehren „Gott zur Ehr – dem nächsten zur Wehr“ auf und verdeutlichte die große Bedeutung und den Wert der ehrenamtlich tätigen Wehrleute. Für andere in Notlagen da zu sein und dabei die eigenen Pläne und Vorhaben hintenanzustellen, ist dabei nur ein Teil des Ganzen. Mit einem emotionalen Rückblick auf die nun 150-jährige Geschichte der Feuerwehr Kostheim vervollständigte Pfarrer Forster seine Predigt.

(mehr …)

Akademische Feier anlässlich des dreifach-Jubiläums

Mit einem feierlichen Festakt zur 150 Jahrfeier begannen am vergangenen Samstag die Jubiläumsveranstaltungen der Kostheimer Feuerwehr im Jubeljahr 2024. Rund 200 Gäste waren der Einladung zur Akademischen Feier gefolgt und konnten durch den Wehrführer und 1. Vorsitzenden des Feuerwehrvereins, Michael Stark, im Kostheimer Bürgerhaus begrüßt werden. Neben einer stattlichen Anzahl an Ehrengästen aus Politik und Verwaltung und vielen Vereinsmitgliedern waren auch zahlreiche Abordnungen Freiwilliger Feuerwehren, der ganzen Blaulichtfamilie sowie der Kostheimer Vereine anwesend. Für die musikalische Untermalung der Veranstaltung sorgte die Feuerwehrkapelle aus Mainz-Drais mit einem bunten Strauß an musikalischen Leckerbissen. Durch den Abend führten Wehrführer Michael Stark und sein Stellvertreter Mathias Mämpel.

Nach einer kurzen Begrüßungsrede durch Michael Stark eröffnete der Wiesbadener Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende den Reigen der Grußredner. Er würdigte die 150-jährige Geschichte der Kostheimer Feuerwehr und dankte den Wehrleuten für ihr ehrenamtliches Engagement und ihren Dienst für die Kostheimer und Wiesbadener Bevölkerung. Zugleich überreichte er der Freiwilligen Feuerwehr Kostheim die Stadtplakette in Gold der Landeshauptstadt Wiesbaden. Die stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin Mechthild Coigné überbrachte die herzlichsten Grüße des Wiesbadener Stadtparlaments. Zu den weiteren Grußrednern zählten der Kostheimer Ortsvorsteher Stephan Lauer, der Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Wiesbaden Andreas Kleber, der Stadtbrandinspektor Sascha Gerhard, der stellv. Stadtjugendfeuerwehrwart Frank Hofmeister, der stellv. Stadtbrandinspektor Uwe Waldaestel für den Hessischen Feuerwehrverband, der Betreuer der Kostheimer Feuerwehr bei der Berufsfeuerwehr Claas Scheffler sowie Petra Eckert für den Kostheimer Vereinsring.

(mehr …)

Veranstaltungsreiches Wochenende für die Feuerwehr

Das dritte Märzwochenende hatte es für die Kameradinnen und Kameraden der Kostheimer Feuerwehr richtig in sich. Zwar mussten keine Einsätze abgearbeitet werden, dennoch war man von Freitag bis einschließlich Sonntag umfangreich gefordert.

Aufbau der Osterkronen

Freitagnachmittag unterstütze die Einsatzabteilung den Landfrauenverein, die auch in diesem Jahr wieder den Wiener Platz sowie den Vorplatz der Ortverwaltung mit ihren selbstgebauten Osterkronen schmücken werden. Die Einzelteile der beiden Osterkronen wurden aus ihren Winterquartieren geholt und dann jeweils vor Ort durch die Feuerwehr aufgebaut.

Delegiertentag des Stadtjugendfeuerwehrverbandes Wiesbaden

Am Samstagvormittag richtete man das Kostheimer Bürgerhaus her, sodass am Mittag der Delegiertentag der Wiesbadner Jugendfeuerwehren stattfinden konnte. Hierzu wurde die Bühne dekoriert, Tische sowie Stühle aufgebaut und auch die Verpflegung für den Feuerwehrnachwuchs bereitgestellt.

Gegen Mittag trafen nach und nach die Delegierten aller Wiesbadener Jugendfeuerwehren samt ihrer Betreuer in Kostheim ein. Aufgrund der Parksituation wurde zusätzlich einen Shuttleservice eingerichtet, sodass die Fahrzeuge der anreisenden Wehren zentral auf dem Parkplatz der Firma Carrier abgestellt werden konnten. Neben dem Vorstand des Stadtjugendfeuerwehrverbandes waren auch zahlreiche Ehrengäste seitens der Feuerwehr, der Politik und Wirtschaft anwesend.

Im Zuge des Delegiertentages überreichte Jörg Krieger im Namen der Sparkassenversicherung der Kostheimer Wehr gleich drei Spenden. Für jedes von der Feuerwehr Kostheim in diesem Jahr zu feiernde Jubiläum – 150 Jahre Feuerwehr Kostheim, 50 Jahre Jugendfeuerwehr, 20 Jahre Bambinifeuerwehr – erhielten die Vertreter der einzelnen Abteilungen eine entsprechende Spendenurkunde.

Nach Abschluss des Delegiertentages wurde am späten Nachmittag der Bürgerhaussaal für die am Sonntag stattfindenden Versammlungen der Kostheimer Feuerwehr vorbereitet.

(mehr …)

Kostheimer Feuerwehr beim Fastnachtsumzug

Anlässlich des 150-jährigen Bestehens, entwickelte sich die Idee im Organisations-Team, im Jubel-Jahr 2024 mit allen drei aktiven Abteilungen sowie der Ehren- und Altersabteilung am Fastnachtsumzug durch Kastel und Kostheim teilzunehmen. Bei der Mottosuche war schnell klar, Feuerwehr sollte sich dabei auf alle Fälle wiederfinden. Schnell war man dann final auf die Comic-Figur des Feuerwehrmann Sam gekommen, der mit seinem blau-gelben Outfit auch gut in die vierfarb-bunte Fastnachtszeit passt.

Nach den letzten Vorbereitungen am Samstagvormittag marschierte man geschlossen zum Aufstellungsplatz nach Kastel. Lediglich die Jüngsten des Feuerwehrnachwuchses – die Bambinis – konnten sich über einen Fahrservice freuen. Bevor der Umzug startete, stärkte man sich noch traditionsgemäß mit frischer Fleischwurst und Brötchen. Pünktlich um 13:11 Uhr setzte sich der närrische Lindwurm dann in Bewegung und die Kostheimer Feuerwehr startete kurz darauf mit der Zugnummer 8.

Bei angenehmen Temperaturen und ohne Regen jubelte man auf der etwa vier Kilometer langen Zugstrecke den vielen Zuschauern zu. Während die Bambinis vom Wagen aus die ein oder andere Süßigkeit verteilten, hatte der Rest der insgesamt 56-köpfigen Narrenschar die Zugstrecke per Fuß bestritten. Etwa zwei Stunden dauerte das närrische Treiben, bei dem es nur zu gelegentlichen Stopps kam.

(mehr …)