Zur Unterstützung im Papierwerk

Einsatz-Logo03. Januar 2022 – 09:54 Uhr
Kommerzienrat-Disch-Brücke 1 – Fa. Essity
F2 / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 02 – 2022

Am Montagvormittag wurde die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit den Kameraden aus Kastel sowie der Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einem Einsatz im Papierwerk alarmiert. Eine festgestellte Rauchentwicklung im Bereich eines Kabelschachtes musste überprüft werden. Zusammen mit der ebenfalls angerückten Werkfeuerwehr kontrollierte man die betroffenen sowie angrenzenden Bereiche. Als Ursache für die Rauchentwicklung konnte ein heiß gelaufener Ventilator ausfindig gemacht werden. Der Einsatz war für die öffentlichen Feuerwehren nach gut einer Stunde beendet.

Brandverdacht in der Hauptstraße

Einsatz-Logo23. Oktober 2021 – 16:09 Uhr
Hauptstraße
F 2
Einsatz 65 – 2021

Zu ihrem dritten Einsatz an diesem Samstag wurden die Kostheimer Wehrleute kurz nach 16 Uhr alarmiert.  Gemeldet war ein deutlich wahrnehmbarer Heimrauchmelder in Verbindung mit einer leichten Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus in der Hauptstraße. Als die Kameraden gerade im Begriff waren auszurücken, erreichte die Leitstelle die Info, dass die Auslösung des Heimrauchmelders vermutlich auf Baustaub zurückzuführen war. Lediglich der Löschzug steuerte noch die Einsatzstelle an und konnte die Meldung letztendlich bestätigen.

Unratfeuer unterhalb der Lindebrücke

Einsatz-Logo07. Oktober 2021 – 20:12 Uhr
Kostheimer Landstraße
F 1
Einsatz 58 – 2021

Am Donnerstagabend musste die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit dem Basis-Löschfahrzeug der Feuerwache 2 zu einer gemeldeten Rauchentwicklung im Bereich der Brücke in der Kostheimer Landstraße ausrücken. Vor Ort angekommen stellte man – wie schon diverse Male geschehen – brennenden Unrat unterhalb der Brücke, in der alten Unterführung zum Linde-Werk fest. Ein Kamerad der Freiwilligen Wehr rüstete sich mit Atemschutz aus und löschte mit einem Strahlrohr das Feuer. Nach etwas mehr als einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die angerückten Kräfte rückten wieder ein.

Feuer in einer Wohnung

Einsatz-Logo22. Juli 2021 – 18:31 Uhr
Alte Winterstraße
F 2
Einsatz 46 – 2021

Am Donnerstagabend, gegen 18:30 Uhr, alarmierte die Rettungsleitstelle die Feuerwehr Kostheim zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr und dem Rettungsdienst zu einem Brandverdacht im alten Ortskern. Als kurze Zeit später das Kostheimer Löschfahrzeug in der Herrenstraße eintraf, konnte man noch eine nicht unerhebliche Rauchentwicklung aus dem ersten Obergeschoss eines Wohnhauses in der Alten Winterstraße feststellen. Umgehend rüstete sich ein Trupp unter Atemschutz aus und ging ins Gebäude vor. Zwar war das Feuer bereits durch die Anwohnerin so weit gelöscht, es mussten jedoch Nachlöscharbeiten durchgeführt und das Brandgut aus der Wohnung ins Freie gebracht werden. Im Anschluss wurde von einem weiteren Trupp unter Atemschutz noch der Boden sowie Teile der Zimmerdecke geöffnet werden, um auszuschließen, dass sich hier noch Glutnester befinden.
Inklusive der Aufrüstzeit für das Fahrzeug dauerte der Einsatz für die Feuerwehr Kostheim insgesamt drei Stunden. Neben dem ausgerückten Löschfahrzeug standen noch weitere 11 Einsatzkräfte im Gerätehaus in Bereitschaft.

Brandverdacht in der Hochheimer Straße

Einsatz-Logo31. Mai 2021 – 08:40 Uhr
Hochheimer Straße
F 2 / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 23 – 2021

Zum mittlerweile elften Einsatz im aktuellen Monat Mai wurde die Kostheimer Feuerwehr am Montagvormittag alarmiert. Grund für die Alarmierung war eine Meldung über einen Brandverdacht im Bereich der Hochheimer Straße. Bevor Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Einsatzstelle eintreffen konnte, erfolgte von einer Rettungswagenbesatzung bereits Entwarnung. Ein gewollter Abbrand sorgte für die Notruf auslösende Rauchentwicklung. Lediglich das Basis-Löschfahrzeug der Wache 2 fuhr die Einsatzstelle zur endgültigen Abklärung an.

Rauchentwicklung aus Kfz-Werkstatt

Einsatz-Logo02. März 2021 – 18:13 Uhr
Hocheimer Straße
F 2
Einsatz 08 – 2021

Am frühen Dienstagabend ging ein Notruf in der Rettungsleitstelle ein, der von einer Rauchentwicklung aus einer Kfz-Werkstatt berichtete. Daraufhin wurde neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr auch die Feuerwehr Kostheim alarmiert und in die Hochheimer Straße beordert. Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges war zwar in dem genannten Bereich eine gewisse Rauchentwicklung festzustellen, doch die genauere Erkundung ergab, dass ein technischer Defekt an einem in der Werkstatt befindlichen PKW zu der wahrgenommenen Rauchentwicklung geführt hatte. Da somit kein Brand zu löschen war, konnte der Feuerwehreinsatz schnell beendet werden und die Einheiten rückten wieder ein.

Brand einer Elektroverteilung

Einsatz-Logo21. Januar 2021 – 14:38 Uhr
Wiesbadener Straße
F2 – Alarmgruppe mit FF Kastel
Einsatz 02 – 2021

Die Kostheimer Feuerwehr wurde am Donnerstagnachmittag zusammen mit den Kollegen aus Kastel sowie dem Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einem Kellerbrand in der Wiesbadener Straße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellten sie eine Verrauchung des Treppenhauses fest und gingen mit einem Trupp unter Atemschutz ins Gebäude vor. Während man den eigentlichen Brandherd im Keller – eine brennende Elektroverteilung – schnell auffinden und ablöschen konnte, stellte die Verrauchung des verwinkelten Gebäudes, welches über insgesamt sechs Stockwerke verfügte, die Kräfte vor eine Herausforderung. Mit verschiedenen Hochleistungslüftern schaffte man es die Flure nach und nach rauchfrei zu bekommen. Während die Kameraden der Berufsfeuerwehr im Keller tätig waren, überprüfte ein Trupp der Feuerwehr Kostheim unter Atemschutz alle Wohnungen. Ein weiterer Trupp aus Kostheim stand mit Atemschutz als Sicherheitstrupp für die eingesetzten Kameraden zur Verfügung. Eine Person wurde vorsorglich vom bereitstehenden Rettungsdienst und dem hinzugezogenen Notarzt untersucht.

Für die Feuerwehr Kostheim, die mit beiden Löschfahrzeugen vor Ort war, war der Einsatz nach etwa zwei Stunden beendet.

Brandverdacht in der Siedlung

Einsatz-Logo02. September 2020 – 19:42 Uhr
Gustavsburger Straße
F 2 Y
Einsatz 44 – 2020

Am Mittwochabend löste ein Notruf, der über eine Rauchentwicklung aus dem Fenster einer Wohnung in der Gustavsburger Straße berichtete, einen Feuerwehreinsatz aus. Neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr war auch die Feuerwehr Kostheim alarmiert. Als man kurze Zeit später an der Einsatzstelle in der Siedlung eintraf, bestätigte sich das durch den Anrufer gemeldete Szenario. Glücklicher Weise stellte man bei genauerer Überprüfung fest, dass es sich lediglich um eingebranntes Kochgut handelte und nicht um einen Brand. Nachdem die Räume durchlüftet waren, konnten die Kräfte, darunter auch der Rettungsdienst sowie die Polizei wieder abrücken.
Die Kostheimer Wehr war mit allen drei Fahrzeugen und insgesamt 19 Einsatzkräften im Einsatz.

Brandverdacht in der Wiesbadener Straße

Einsatz-Logo13. Januar 2020 – 07:39 Uhr
Wiesbadener Straße
F 2 / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 05 – 2020

Zu einem vermeintlichen Feuer im Bereich eines Daches alarmierte die Rettungsleitstelle am Montagmorgen die Feuerwehren aus Kostheim und Kastel als Alarmgruppe sowie den Löschzug der Berufsfeuerwehr in die Wiesbadner Straße. Obwohl die eintreffenden Einsatzkräfte eine Rauchentwicklung bestätigen konnten, wurden Sie in Bezug auf ein mögliches Feuer nicht fündig. Man kontrollierte den Kamin des betroffenen Wohnhauses auf mögliche Brandstellen. Die Wohnungen überprüfte man vorsorglich mit einem CO-Warner sowie der Wärmebildkamera. Da letztentlich nichts festgestellt werden konnte, muss man von einem technischen Defekt an der Heizungsanlage ausgehen. Vorsorglich forderte man auch einen zuständigen Schornsteinfeger an. Unverrichteter Dinge rückten erst die freiwilligen Kräfte, kurze Zeit später die Kameraden der Berufsfeuerwehr wieder ein.

Brandverdacht auf der Maaraue

Einsatz-Logo03. Januar 2020 – 14:24 Uhr
Maaraue
F 1
Einsatz 02 – 2020

Ein Autofahrer, der die Kostheimer Landstraße befuhr, meldete am Freitagmittag der Zentralen Leitstelle eine Rauchentwicklung im Bereich der Kleingärten auf der Maaraue, woraufhin die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit einem Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr alarmiert wurde. Nachdem man kurze Zeit später die Kleingartenanlage erreicht hatte, stellte sich heraus, dass der Grund für die Rauchentwicklung darin lag, dass Pächter Grünabfälle verbrannten. Da von dem Nutzfeuer keinerlei Gefahr ausging und eine ausreichende Beaufsichtigung vorhanden war, rückte die Feuerwehr unverrichteter Dinge wieder ein.