Kostheimer Wehr wählt neue Führung

Ausserordentliche Hauptversammlungen - 09.05.14 Zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung lud die Kostheimer Feuerwehr ihre Mitglieder am vergangenen Freitag im Feuerwehrgerätehaus ein. Thomas Stein, der Anfang März zum Stadtbrandinspektor der Landeshauptstadt Wiesbaden gewählt worden war, hatte seinen Rücktritt von seinen Ämtern als Wehrführer und Vereinsvorsitzender des Fördervereins der Wehr angekündigt.
Doch ganz ohne Hindernisse sollte die Veranstaltung nicht von statten gehen. Just in dem Moment, in dem Stein die Versammlung eröffnen wollte, ertönte der Klang von rund 30 Funkalarmempfängern im Lehrsaal des Kostheimer Feuerwehrhauses. Im Teufelsprung hatten Anwohner einen Brandgeruch im Treppenhaus gemeldet. Vor Ort stellte sich jedoch schnell heraus, dass es sich lediglich um angebranntes Kochgut handelte.
Mit knapp halbstündiger Verspätung konnte die Versammlung schließlich eröffnet werden.

In seiner Begrüßungsrede blickte Stein, der im Jahr 2003 zum Wehrführer gewählt worden, wehmütig auf das gemeinschaftlich in den vergangenen Jahre Geleistete zurück. Es sei im schwer gefallen, das Amt des Wehrführers abzugeben. Gleichwohl sei ihm schon bei der Kandidatur zum Stadtbrandinspektor klar gewesen, dass sein neues Amt mit der Fortführung des Wehrführeramtes unvereinbar gewesen wäre, da dies zwangsläufig zu Interessenskonflikten geführt hätte und zeitlich nicht zu vereinbaren gewesen wäre.
Zugleich wisse er die Kostheimer Feuerwehr bei seinen potentiellen Nachfolgern in guten Händen.
Ausserordentliche Hauptversammlungen - 09.05.14 Harald Müller, Leiter der Wiesbadener Berufsfeuerwehr, der es sich nicht nehmen ließ der Versammlung beizuwohnen, dankte Stein für sein erfolgreiches Wirken in den vergangenen 11 Jahren. Unter Stein als Wehrführer sei es der Kostheimer Feuerwehr gelungen, eine schwierige Talsohle zu überwinden und die Wehr scheinbar ohne Nachwuchssorgen für die Zukunft zu rüsten. Mit 32 aktiven Feuerwehrfrauen und –männern zählt die Kostheimer Feuerwehr zu den personell am stärksten aufgestellten Wehren im Stadtgebiet.

Ausserordentliche Hauptversammlungen - 09.05.14 In Anerkennung für diese Leistung verliehen Müller und der ebenfalls anwesende stellvertretende Stadtbranddirektor Lorenz Grebner Thomas Stein die Ehrenmedaille des Nassauischen Feuerwehrverbandes in Gold.

Bei der sich anschließenden Neuwahl wurde Steins bisheriger Stellvertreter, der 37-jährige Oberbrandmeister Torsten Krimmel zum neuen Wehrführer gewählt. Zu seinem Stellvertreter wählten die Aktiven der Wehr den 39-jährigen Oberlöschmeister Michael Stark.
Einem alten Grundsatz der Kostheimer Feuerwehr folgend, wonach der Vereinsvorsitz traditionell von der Wehrführung übernommen wird, wählten die anwesenden Mitglieder im anschließenden Vereinsteil Krimmel und Stark zum ersten bzw. zweiten Vorsitzenden des Fördervereins.

Ausserordentliche Hauptversammlungen - 09.05.14Gut gelaunt endete die Veranstaltung nach knapp zwei Stunden mit dem Singen des Kostheimer Feuerwehrliedes. Dabei überraschte der Prähistorische Spielmannszug die Anwesenden mit deren musikalischen Begleitung.

Dieser Beitrag wurde unter Einsatzabteilung, Verein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.