Brennender Bioethanolkamin gerät außer Kontrolle

Einsatz-Logo25. Februar 2012 – 19:09 Uhr
Hinter dem Gotthelf 16
FF-Einheit
Einsatz 08 – 2012

Ein brennender Bioethanol-Zimmerkamin ist bei bestimmungsgemäßen Gebrauch kein Grund für einen Feuerwehreinsatz. Welche Gefahren jedoch von solch einem vermeintlich ungefährlichen Einrichtungsgegenstand ausgehen, erlebte am frühen Freitagabend eine Bewohnerin in einem Mehrfamilienhaus in der Nähe des Kostheimer Fiedhofes.

Aus derzeit unbekannten Gründen, gerieten die Flammen des Zimmerkamins außer Kontrolle und breiteten sich auf diverses Dekoholz aus. Die anrückenden Kräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr rüsteten einen Trupp mit Atemschutz aus und beorderten diesen mit einem C-Rohr in die schon völlig verrauchte Wohnung. Die Mieterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst übergeben.  Das Feuer, was zum Glück noch keine größeren Ausmaße angenommen hatte, war schnell gelöscht. Die in Brand geratenen Holzstücke sowie zwei Taschen wurden im Hof nochmals abgelöscht. Gegen die starke Verrauchung der Wohnung sowie des Treppenhauses wurden zwei Hochleistungslüfter in Stellung gebracht. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.