Unratfeuer unterhalb der Lindebrücke

Einsatz-Logo07. Oktober 2021 – 20:12 Uhr
Kostheimer Landstraße
F 1
Einsatz 58 – 2021

Am Donnerstagabend musste die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit dem Basis-Löschfahrzeug der Feuerwache 2 zu einer gemeldeten Rauchentwicklung im Bereich der Brücke in der Kostheimer Landstraße ausrücken. Vor Ort angekommen stellte man – wie schon diverse Male geschehen – brennenden Unrat unterhalb der Brücke, in der alten Unterführung zum Linde-Werk fest. Ein Kamerad der Freiwilligen Wehr rüstete sich mit Atemschutz aus und löschte mit einem Strahlrohr das Feuer. Nach etwas mehr als einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die angerückten Kräfte rückten wieder ein.

Unratfeuer in unwegsamen Gelände

Einsatz-Logo16. September 2021 – 15:57 Uhr
Ehemaliges Linde-Gelände
F 1
Einsatz 54 – 2021

Am Donnerstagnachmittag unterstütze die Kostheimer Feuerwehr das Basis-Löschfahrzeug der Feuerwache 3 bei einem Brand von Unterholz, Gestrüpp und Unrat nördlich des ehemaligen Linde-Areals. Da die hauptamtlichen Kameraden eine längere Schlauchleitung verlegen mussten, um das Feuer zu löschen und auch kein Wasser in der näheren Umgebung zu entnehmen war, rückten die zwei Löschfahrzeuge der Feuerwehr Kostheim zur angegebenen Einsatzstelle aus und unterstützen die Wache 3 mit weiterem Löschwasser aus den Fahrzeugtanks. Da die Nachlöscharbeiten somit ohne weitere Hindernisse durchgeführt werden konnte, mussten die ebenfalls alarmierten Kollegen aus Kastel nicht mehr ausrücken und verblieben noch kurze Zeit in Bereitschaft am Feuerwehrgerätehaus. Nach etwa 30 Minuten war der Einsatz beendet und man konnte wieder einrücken.

Feuer am alten Linde-Werk

Einsatz-Logo22. November 2017 – 13:17 Uhr
Kostheimer Landstraße
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 101 – 2017

Foto: S. Gugel

Zu einem Feuer im Bereich des ehemaligen Linde-Werks wurde die Kostheimer Feuerwehr am Mittwochmittag zusammen mit der FF Kastel sowie der Berufsfeuerwehr alarmiert. Anrufer meldeten im Bereich der benachbarten Brücke eine starke Rauchentwicklung. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle fanden die Einsatzkräfte im Bereich eines alten Werkszugangs, der sich direkt unter der Brücke befand, einen brennenden Anbau vor. Ein mit Atemschutz ausgerüsteter Trupp löschte das Feuer im Inneren des wohl ursprünglich einmal als Pförtnerhäuschen genutzten Gebäudeteils unter Vornahme eines Strahlrohres. Durch die unkritische Lage des Anbaus, in dem Unrat brannte, konnte sich das Feuer nicht weiter ausweiten. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.

Erneutes Feuer im Abbruchhaus

Einsatz-Logo13. Juli 2017 – 14:07 Uhr
Kostheimer Landstraße 21
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 69 – 2017

Lange waren die Einsatzkräfte noch nicht vom ehemaligen Werksgelände heruntergefahren, als man wieder dorthin ausrücken musste. Erneut kam die Meldung über ein bestätigtes Feuer von der Polizei und löste den Einsatz aus. Nachdem die Einheiten zurück waren, stelle man dieses Mal einen lodernden Brand im zweiten Stock des gleichen Gebäudes wie zuvor – jedoch im mittleren Gebäudetrakt – fest. Bedingt dadurch, dass Mittlerweile die Frei- und Verkehrsflächen auf dem Gelände als Schuttablagefläche genutzt werden, konnte man nicht direkt an die betroffene Gebäudestelle heranfahren. Der vorgehende Angriffstrupp musste somit seine Schlauchleitung komplett quer durch das leerstehende Gebäude legen um den Brandherd zu erreichen. Nachdem das Feuer gelöscht war kontrollierte man umfangreich den nun schon mehrfach von Brandstiftungen betroffenen und verwinkelten Komplex. Auch die Polizei suchte verschiedene Bereiche ab und konnte eine Person antreffen. Ob sie mit den Bränden in Verbindung steht oder nur eine der vielen Unbefugten war, die sich auf dem Gelände herumtreiben, konnte zum Zeitpunkt des Einsatzes noch nicht bestimmt werden.

Wieder lodern die Flammen im Abbruchgebäude

Einsatz-Logo13. Juli 2017 – 13:23 Uhr
Kostheimer Lanstraße 21
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 68 – 2017

Mit einem Abstand von nur knapp zehn Stunden lösten die Melder der Kostheimer Feuerwehrkameraden schon wieder aus. Wie gestern Abend lautete der Einsatzort das ehemalige Gelände der Firma Linde, wo von der Polizei ein Brand in einem Gebäude gemeldet wurde. Gemeinsam mit den Kollegen aus Kastel sowie dem Löschzug der Berufsfeuerwehr ging es auf das Firmengelände. Dort brannte es im gleichen Raum wie am gestrigen Abend. Diesmal loderten die Flammen aus der bisher noch nicht abgebrannten Zwischenwand. Auch bei diesem Einsatz ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem Strahlrohr vor, um das Feuer zu löschen. Obwohl der Brand schnell gelöscht war und der Einsatz damit beendet werden konnte, sollte es nicht das letzte Mal gewesen sein, dass man an dem Donnerstag auf den Abbruch wartende Gelände ansteuern musste.

Brand im alten Verwaltungsgebäude

Einsatz-Logo12. Juli 2017 – 18:25 Uhr
Kostheimer Landstraße 21
FF-Einheit
Einsatz 66 – 2017

Am Mittwochabend bemerkte eine Passantin ein Feuer auf dem ehemaligen Linde-Gelände und meldete dies der Wiesbadener Rettungsleitstelle. Umgehend wurde die Feuerwehr Kostheim sowie der Löschzug der Feuerwache 2 alarmiert und Marsch gesetzt. Als man vor Ort eintraf war ein Kollege vom benachbarten 2. Polizeirevier schon dabei das große Einfahrtstor zu öffnen, sodass die Einsatzkräfte ungehindert auf das Gelände fahren konnten. Der Rauch führte sie entlang der Kostheimer Landstraße zum ehemaligen Verwaltungstrakt, wo wie schon beim letzten Mal ein Feuer in einem Raum im Erdgeschoss vorgefunden wurde. Die Kostheimer Wehr rüstete einen Trupp unter Atemschutz aus, der unter Vornahme eines Strahlrohres den Brand löschte. Parallel hierzu suchte man das Gebäude auf eventuelle Personen ab – traf aber niemanden an. Mit dem anschließenden Aufrüsten des Löschfahrzeuges dauerte der Einsatz etwa anderthalb Stunden. Die Kollegen der Berufsfeuerwehr mussten nicht unterstützend eingreifen und rückten vorzeitig von der Einsatzstelle ab.

Nächtliches Feuer auf dem ehemaligen Linde-Gelände

Einsatz-Logo28. Juni 2017 – 02:59 Uhr
Kostheimer Landstraße 21
FF-Einheit
Einsatz 61 – 2017

Nach einer kleinen Verschnaufphase von zwei Tagen ohne einen Einsatz, wurde die Kostheimer Feuerwehr in der Nacht auf Mittwoch gegen 3 Uhr erneut alarmiert.

Wie schon in der vergangenen Woche lautete das Einsatzziel die Werksruinen des ehemaligen Linde-Werks. Passanten haben Feuerschein in einem der Gebäude entdeckt und den Notruf gewählt. Als die Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr sich zutritt zu dem Gelände verschafft hatten, wurden sie von den Anrufern auf dem Gelände empfangen und eingewiesen. Wieder musste das ehemalige Verwaltungsgebäude angefahren werden. Dieses Mal brannte der Holzboden im zweiten Obergeschoss.

Zwei Trupps unter Atemschutz gingen in das verwüste Gebäude vor und löschten den Brand mit einem Strahlrohr. Von außen brachte man vorsichthalber die Drehleiter in Stellung. Nach etwa einer Stunde waren die Löscharbeiten beendet und zumindest dieser Einsatz konnte abgeschlossen werden.

Noch bevor man dazu kam, die Fahrzeuge fertig aufzurüsten, erreichte schon der nächste Einsatzauftrag die Einheiten. Ein Anrufer meldete ein von der Theodor-Heuss-Brücke in den Rhein gesprungenes Pärchen.

Feuer im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Firma Linde

Einsatz-Logo22. Juni 2017 – 20:51 Uhr
Kostheimer Landstraße 21
FF-Einheit
Einsatz 56 – 2017

Schon am Donnerstagabend setzte sich die mittlerweile seit Tagen durchgängige Einsatzserie der Kostheimer Feuerwehr weiter fort. Die Alarmempfänger wurden gegen 20:50 Uhr erneut ausgelöst und zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr lautete der Einsatzort, das ehemalige Werksgelände der Firma Linde. Ein Anrufer meldete dort offenes Feuer in einem der Gebäude.

Nachdem das erste Löschfahrzug aus Kostheim vor Ort eintraf, fand man einen Brand im ehemaligen Verwaltungstrakt, der sich direkt neben der Brücke befindet, vor. Ein Trupp rüstete sich mit Atemschutz aus und sorgte durch die Vornahme eines Strahlrohres dafür, dass die Flammen gelöscht wurden. Zwischenzeitlich baute man die Wasserversorgung zum Löschfahrzeug auf und kontrollierte die an den Brandraum angrenzenden Räume. Glücklicher Weise konnte ein Ausbreiten durch das schnelle Eingreifen verhindert werden. Nachdem noch die Zwischendecke kontrolliert und das Brandgut – Unrat sowie Wandverkleidung – kräftig gewässert war, beendete man den Einsatz.

Weiterlesen

Feuer in den Werksruinen

Einsatz-Logo12. Mai 2017 – 19:32 Uhr
Maaraue
FF-Einheit
Einsatz 39 – 2017

Am Freitagabend alarmierte die Leitstelle die Kostheimer Feuerwehr zu einem Feuer auf dem Gelände der ehemaligen Firma Linde. Schon wenige Minuten zuvor waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Feuerwehr Kastel zu einer gemeldeten Rauchentwicklung am Kasteler Bahnhof alarmiert worden. Da sich schnell herausstellte, dass der Rauch von den Werksruinen nach Kastel herüberzog, fuhren alle Kräfte in die Kostheimer Landstraße. Dort brannte es im zweiten Stock eines leerstehenden Fabrikgebäudes. Das Feuer wurde schnell gelöscht und die Räumlichkeiten belüftet. Man konnte den Einsatz nach etwa einer dreiviertel Stunde beenden.