Schaumübung der Jugendfeuwehr im Klärwerk Mainz

Schumübung der Jugendfeuerwehr - 25.08.2012 Eine Übung der nicht alltäglichen Art durften die Mitglieder der Jugendfeuerwehr am letzten Augustsamstag erleben. Da das Herstellen von Löschschaum neben dem Kostenfaktor zudem aus Umweltschutzgründen nicht beliebig durchführbar ist, begrenzen sich die Übungen damit eher auf den theoretischen Teil sowie den Aufbau der benötigten Ausrüstungsgegenstände. An diesem Samstag war aber alles anders. Durch die Möglichkeit, auf dem Betriebsgelände des Klärwerkes Mainz den Übungsdienst abhalten zu können, durften die Nachwuchskräfte erstmals auch ordentlich Schaum „herstellen“. Hierzu wurde das Löschmittel in ein leeres Regenauffangbecken gespritzt.

Schumübung der Jugendfeuerwehr - 25.08.2012 Neben Mittelschaum, der bei der Herstellung schon richtig Spaß macht, konnten auch die Unterschiede zum Schwerschaum praktisch aufgezeigt werden. Funktion und Wirkungsweise von Zumischer und Schaumrohr konnten im praktischen Betrieb hautnah bestaunt und erklärt werden. Auch für Versuche hatte man einmal Gelegenheit. So gelang es zum Beispiel, Schaum mittels eines Hohlstrahlrohres herzustellen. Insgesamt standen an diesem Nachmittag 100 l Schaummittel zur Verfügung, die auch komplett durch den Zumischer geschickt wurden.

Schumübung der Jugendfeuerwehr - 25.08.2012 Am Ende der Übung wurde der erzeugte Schaumteppich wieder mit einem Strahlrohr zum Zusammenfallen gebracht.
An dieser Stelle gilt ein großer Dank dem Klärwerk Mainz für die Zurverfügungstellung des Übungsortes. Ein weiteres Dankeschön geht auch an die Werkfeuerwehr InfraServ Höchst, die uns das Schaummittel spendete und somit die ganze Übung erst ermöglichte.

Dieser Beitrag wurde unter Jugendfeuerwehr abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.