Kostheimer Kameraden erhalten Auszeichnung

Am vergangenen Samstag haben zehn Kameraden der Kostheimer Feuerwehr die Einladung des hessischen Innenministers Peter Beuth wahrgenommen und fuhren zum „Tag des Ehrenamtes“, der im Freizeitpark Taunus-Wunderland vom Hessischen Ministerium des Inneren und für Sport ausgerichtet wurde. An dem Tag war der Park alleine für die eingeladenen Einsatzkräfte von Feuerwehr und anderen Katastrophenschutzorganisationen, sowie deren Familienangehörigen, geöffnet.

Das Wiesbadener Einsatzkräftekontingent, das in NRW im Einsatz war

Im Rahmen des Tages stand jedoch nicht nur die Nutzung der Attraktionen auf dem Freizeitgelände im Vordergrund, vielmehr nutze die hessische Landesregierung die Möglichkeit, alle hessischen Einsatzkräfte des Brand- und Katastrophenschutzes, die bei den bedeutsamen Fluteinsätzen in Reinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sowie bei der Bekämpfung der Waldbrände in Griechenland eingesetzt waren, zu ehren.

Im vergangen Jahr war eine Löschgruppe der Kostheimer Feuerwehr mit weiteren Einheiten nach Düsseldorf aufgebrochen, um die dort schon eingesetzten Einsatzkräfte aus Wiesbaden abzulösen. Weitere drei Kameraden waren in Verbindung mit der IuK-Gruppe in den ersten drei Wochen zeitweise auf dem Sportflugplatz in Ahrweiler eingesetzt, um die Koordination der dortigen Rettungs-, Transport und Versorgungsflüge der Hubschrauber zu unterstützen.

Als Zeichen der Anerkennung bekamen die Kostheimer Kameraden die „Hessische Einsatzmedaille Inland“ verliehen. Zusätzlich bekamen alle Einsatzkräfte, die in NRW eingesetzt waren, zum Dank ihres Einsatzes noch die „Feuerwehr- und Katastrophenschutz Einsatzmedaille“ des Landes Nordrhein-Westfalen überreicht.

Tag des Ehrenamtes 2022

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.