Vielzahl an Notrufen wegen einer Rauchentwicklung

Einsatz-Logo18. Juli 2022 – 17:33 Uhr
Hauptstraße Kostheim / Domäne Mechtildshausen
F 1 L-Wasser
Einsatz 55/56 – 2022

Eine gemeldete Rauchentwicklung im Bereich der östlichen Hauptstraße und dieser Verlängerung sorgte am frühen Montagabend für die Alarmierung der Kostheimer Feuerwehr sowie einem Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr. Der Anfangs nur als Kleinbrand eingestufte Einsatz wurde aufgrund weiterer Notrufe auf einen Brand außerhalb der Löschwasserversorgung hochgestuft. Während die beiden Löschfahrzeuge auf der Anfahrt die Rauchentwicklung zwar sehen aber die Örtlichkeit dazu noch nicht bestimmen konnten, erreichten immer mehr Notrufe die Rettungsleitstelle. Da auch durch die neuen Anrufe eine genaue Einsatzstelle nicht bestimmt und zudem auch angenommen werden musste, dass es sich eventuell um mindestens zwei unterschiedliche Brandstellen – die andere im Bereich der Domäne Mechtildshausen – handelt, alarmierte die Leitstelle weitere Feuerwehrwehreinheiten von freiwilliger und hauptamtlicher Seite nach. Für die nachalarmierten Kräfte wurde die Zufahrt zum Flugplatz Erbenheim als Bereitstellungsraum bestimmt. Währenddessen hatte das Kostheimer Löschfahrzeug den Ort der ursprünglich gemeldeten Rauchentwicklung ausfindig machen können. Die Ursache hierfür war ein brennender Kleintransporter im Bereich des Hochheimer Bahnhofs, bei dem die Kameraden aus dem Main-Taunus-Kreis kurze Zeit zuvor mit den Löscharbeiten begonnen haben. Da eine Unterstützung seitens Wiesbaden nicht von Nöten war, konnten daraufhin alle für die zwei Einsatzstellen alarmierten Einheiten wieder einrücken.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.