Yacht geht in Flammen auf und sorgt für Großeinsatz im Schiersteiner Hafen

Einsatz-Logo21. Februar 2020 – 05:18 Uhr
Hafen Schierstein
F SCHIFF 1
Einsatz 14 – 2020

Am Freitagmorgen erreichten die Rettungsleitstelle mehrere Notrufe, die von brennenden Booten an einem Steeg im Schiersteiner Hafen berichteten. Neben der Berufsfeuerwehr sowie der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr Schierstein wurde nach Alarm- und Ausrückeordnung auch das Feuerlöschboot und die Feuerwehr Kostheim mit ihrem Mehrzweckboot alarmiert. Noch während die Kostheimer Kameraden auf der Anfahrt zum Hafen waren, bestätigten die ersten Kräfte eine im Vollbrand stehende Yacht. Zusätzlich zum Boot rückte sodann auch ein Löschfahrzeug aus Kostheim zur Unterstützung mit aus.

Die Einsatzkräfte vor Ort nahmen einen umfangreichen Löschangriff, anfangs mit Hohlstrahlrohren im weiteren Verlauf mit zwei Schaumrohren, vor. Durch die Materialien, aus denen eine solche Yacht besteht, gestalteten sich die Löscharbeiten als äußerst schwierig. Mehrere Trupps unter Atemschutz mussten hierzu eingesetzt werden. Erst der massive Einsatz von Schaummittel brachte den gewünschten Erfolg. Neben der an dem Steeg vertauten Jacht, die dem Feuer vollständig zum Opfer gefallen ist, wurde auch ein kleineres Sportboot mit Außenbordmotor so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass es gesunken war. Es wurde später aus dem Hafenbecken geborgen. Ein Übergreifen der Flammen auf eine weitere, benachbarte Jacht konnte zwar verhindert werden, die enorme Wärmeentwicklung sorgte jedoch auch hier für Schäden.

Nachdem das Feuer unter Kontrolle war sorgten die Feuerwehrkräfte, die zwischenzeitlich durch die Kameraden der Feuerwehr Frauenstein weiter verstärkt wurden, dafür, dass sich Betriebsstoffe sowie Löschschaum nicht im übrigen Hafenbecken verteilen konnten. Hierzu legte man – mit der Unterstützung der DLRG Schierstein – Ölschlängel aus und begrenzte somit die mögliche Verunreinigung auf das Mindeste.

Neben den üblichen Feuerwehrfahrzeugen waren auch diverse Sonderfahrzeuge in den Einsatz eingebunden. Die Logistikgruppe versorgte die Einsatzkräfte mit Getränken und Essen. Die Feuerwehren Nordenstadt und Delkenheim besetzten die teilweise leergefegte Feuerwache 2 und standen für weitere Einsätze zur Verfügung.

Das Löschfahrzeug aus Kostheim wurde nach etwa fünf Stunden aus dem Einsatz herausgebunden. Für die Mannschaft des Mehrzweckbootes endete der Einsatz nach einer umfangreichen Reinigung gut 10 Stunden nach der Alarmierung.

Die Kameraden aus Schierstein sowie die Kollegen der Berufsfeuerwehr dauerte der Einsatz noch bis in den frühen Abend hinein.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar
Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.