Erfolgreicher Tag der offenen Tür

Nachdem die Vorbereitungen der letzten Wochen abgeschlossen waren, konnte am Vatertag pünktlich um 10 Uhr der Tag der offenen Tür unserer Feuerwehr starten. Schon kurz vor der eigentlichen Eröffnung warteten Gäste auf den bevorstehenden Startschuss. Ohne große Anlaufzeit strömten die Besucher auf das Festgelände und nutzten die angebotenen Stationen und Attraktionen.

Im Rahmen der Fahrzeugausstellung konnte man nicht nur die am Standort Kostheim vorhandenen Einsatzfahrzeuge sowie das Boot bestaunen, sondern auch zwei Sonderfahrzeuge, die auf den Wachen der Berufsfeuerwehr stationiert sind. Neben einem Tanklöschfahrzeug, dass hauptsächlich bei Einstätzen mit ungünstiger Wasserversorgung eingesetzt wird, war durch die IuK-Gruppe auch der ELW-2 (Einsatzleitwagen 2) ausgestellt. Ein Feuerwehrauto, das nicht nur groß aussieht, sondern auch eine Menge Technik – überwiegend Informations- und Kommunikationstechnik – verbaut hat. Der Einsatzleitwagen wird bei Großeinsätzen eingesetzt, um den Führungskräften ein optimales Arbeiten zu ermöglichen.

Während die Spritzwand sowie eine Hüpfburg eher von den kleinsten Besuchern eifrig genutzt wurde, kam das Angebot, sich ein Erinnerungsfoto ausdrucken zu lassen, bei allen Gästen sehr gut an. Man konnte sich wie ein echter Feuerwehrmann anziehen und bekam das aufgenommene Foto direkt ausgedruckt. Als passenden Hintergrund setzten die Kameraden einen aktuell als Gerätewagen genutzten Unimog ein.

Vorträge, in denen die Kostheimer Feuerwehr mit ihren einzelnen Abteilungen vorgestellt wurde, Infostände unserer Nachwuchsabteilungen sowie eine Ballonkünstlerin rundeten das Angebot ebenso ab, wie das in diesem Jahr für die kleinen Besucher erstellte Feuerwehrquiz.

Die Highlights des Tages waren jedoch die drei über den Tag verteilten Schauübungen, bei denen sich gemischte Gruppen aus Bambini-, Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung der Aufgabe stellen mussten, ein in Brand stehendes Holzhäuschen zu löschen. Den größten Applaus der Zuschauer bekamen die jüngsten der jeweiligen Löschgruppen. Denn mit gerade mal 6 bis 9 Jahren waren auch die Mädels und Jungs der Bambinifeuerwehr erfolgreich beim Löschen eingesetzt. Die Übungen sollten verdeutlichen, wie wichtig eine enge Zusammenarbeit aller Abteilungen ist und dass die Nachwuchsarbeit in der Kostheimer Wehr einen sehr hohen Stellenwert einnimmt.

Selbstverständlich darf an einem solchen Tag, an dem das T-Shirt-Wetter zu einem längeren Verweilen einlud, auch die Versorgung mit Speisen und Getränken nicht fehlen. Grill- und Crepestand sowie das zur Mittagszeit eröffnete Kuchenbuffet boten für jeden Geschmack etwas an.

Die Kostheimer Feuerwehr war überwältigt vom Besucherandrang, der über den ganzen Tag nicht abzubrechen schien. Darüber hinaus freute man sich, dass man auch bei den Gästen aus der Politik einen positiven Eindruck hinterlassen konnte. Neben den Stichwahlkandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters, Gert-Uwe Mende und Eberhard Seidensticker, überzeugten sich die erste Frau der Stadt, Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel sowie Stadtrat Rainer Schuster von der Arbeit der Kostheimer Feuerwehr.

Erschöpft aber froh über den gelungen Tag begann am späten Abend der Rückbau. Schon jetzt freut man sich auf den nächsten Tag der offenen Tür im Jahr 2021 – dann am 13 Mai.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar
Dieser Beitrag wurde unter Bambinifeuerwehr, Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.