Angebranntes Kochgut im vierten Obergeschoss

Einsatz-Logo17. Oktober 2018 – 15:39 Uhr
Castellumstraße
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 90 – 2018

Den PKW-Brand gerade fertig abgearbeitet und noch nicht wieder im Gerätehaus angekommen, wurden die Einsatzkräfte schon wieder über Funk zum nächsten Einsatz beordert. Für die Kostheimer Feuerwehr, den Löschzug sowie die FF Kastel lag der nächste Einsatzort in der Castellumstraße. Von hier aus meldeten Anrufer einen ausgelösten Heimrauchmelder in Verbindung mit Brandgeruch im vierten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Nach dem Eintreffen konnten dies die Einsatzkräfte bestätigen und verschafften sich gewaltsam Zugang zur betroffenen Wohnung. Ein Trupp unter Atemschutz betrat die leicht verrauchten Räumlichkeiten und traf einen kleinen Hund an, den sie ins Freie brachten. Als Grund für die Rauchentwicklung stellte sich angebranntes Kochgut heraus. Der Herd wurde ausgeschaltet, dass Essen „abgekühlt“ und die Räume belüftet. Dieser Einsatz konnte dann nach etwa 40 Minuten beendet werden und die Kostheimer Kameraden fanden endlich Zeit, die Einsatzfahrzeuge wieder mit frischem Material aufzurüsten. Es sollte aber nicht der letzte Einsatz an diesem Tag gewesen sein.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.