Angebranntes Kochgut – Anfahrt durch Falschparker behindert

Einsatz-Logo31. März 2009 – 17:44 Uhr
Passauer Straße 37
FF-Einheit

Zu einem Brandverdacht wurde heute Nachmittag die Kostheimer Wehr zusammen mit der Berufsfeuerwehr in die Passauer Straße 37 alarmiert. Die zuerst an der Einsatzstelle eingetroffenen Kräfte, brachen eine Wohnungstür auf und konnten schnell wieder Entwarnung geben. Bei dem vermeintlichen Feuer handelte es sich lediglich um angebranntes Kochgut. In der betroffenen Wohnung war niemand angetroffen worden.

Immer wieder Probleme mit geparkten Fahrzeugen

Was viel bedeutender bei diesem Einsatz wieder einmal war, ist der Umstand, dass das Löschfahrzeug der Kostheimer die Einsatzfahrt Aufgrund falsch geparkter Fahrzeuge abbrechen musste.

Im Bereich der Flörsheimer Straße war ein PKW so abgestellt worden, dass eine Weiterfahrt mit dem großen – einem LKW vergleichbarem – Fahrzeug nicht mehr möglich war. Keiner mochte sich ausmahlen, welche Auswirkungen diese Behinderung gehabt hätte, wenn es sich um ein richtiges Feuer gehandelt hätte bei dem unter Umständen noch Menschleben gefährdet gewesen wären. Speziell in der Kostheimer Siedlung ist es in Vergangenheit immer wieder zu ähnlichen Situationen gekommen.

Dringender Apell an alle Fahrer

Aus diesem Grund möchten wir nochmals eindringlich an jeden Fahrer eines Fahrzeuges apellieren, beim Parken darauf zu achten, dass nicht nur die Halteverbote eingehalten werden sondern auch sonst noch eine ausreichende Fahrbahnbreite gegeben ist und dass speziell die Kurvenbereiche in den engen Strassen frei bleiben.

Denn …
… wenn es bei Ihnen brennt, wollen wir Ihnen helfen – vorausgesetzt Ihr Fahrzeug behindert nicht unsere Anfahrt !

… im Ernstfall zählt jede Sekunde !

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.