Angebranntes Kochgut im zweiten Obergeschoss

Einsatz-Logo01. März 2017 – 17:02 Uhr
Hochheimer Straße
FF-Einheit / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 16 – 2017

Ein piepsender Rauchmelder in Verbindung mit Brandgeruch sorgte am späten Mittwochmittag für einen Feuerwehreinsatz in der Hochheimer Straße. Neben der Kostheimer Feuerwehr und den Kameraden aus Kastel, die als Alarmgruppenwehr hinzualarmiert wurden, fuhr auch der Löschzug der Berufsfeuerwehr die Einsatzstelle in der Siedlung an. Vor Ort brachte man die Drehleiter in Stellung, um die angegebene Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses durch die Fenster zu kontrollieren. Parallel hierzu machte sich ein Trupp unter Atemschutz vor der Wohnungstür bereit. Nachdem die Schutzausrüstung angelegt war, verschaffte man sich Zugang zu den verrauchten Räumen. Der Grund für das Malheur konnte schnell in der Küche auf dem Herd gefunden werden. Da die Räumlichkeiten verlassen waren, haben die Mieter vermutlich vergessen den Herd abzuschalten, wodurch das auf ihm stehende Kochgut verbrannte. Bevor der Einsatz beendet werden konnte, brachte man noch einen Lüfter in Stellung um den Rauch aus der Wohnung zu bekommen. Die Hochheimer Straße war in Richtung Hochheim zeitweise voll gesperrt.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.