Zahlreiche Einsätze nach Unwetter

Einsatz-Logo25. Juni 2016 – 05:14 Uhr
Stadtgebiet
FF-Einheit
Einsatz 48-51 – 2016

20160625_unwetter Ein ergiebiger Gewitterregen sorgte am frühen Samstagmorgen erneut für eine Vielzahl von Feuerwehreinsätzen im Wiesbadener Stadtgebiet. Neben mehreren anderen freiwilligen Wehren, waren auch die Kameraden aus Kostheim schon frühzeitig alarmiert worden. Parallel zum Löschfahrzeug wurde auch das MTF samt Unwetterzubehör einsatzbereit gemeldet.

Während das LF mit dem Trockenlegen eines Kellers in der Ulmenstraße begann, wurde das MTF zur Absicherung auf die Bundesstraße zwischen Kostheim und Hochheim beordert. Im Bereich des Pfandlochweges ergoss sich Wasser, Schlamm und Geröll aus den Weinbergen auf die Fahrbahn und stellte dort ein erhebliches Unfallrisiko dar. Aufgrund der Mehrzahl der Einsätze auch für die Straßenmeisterei, musste die Bundesstraße vorerst komplett gesperrt werden.

Im Anschluss an den Keller in Kostheim, forderte die Leitstelle das Löschfahrzeug für eine voll gelaufene Tiefgarage in der Dotzheimer Aunelstraße an. Hier stand auf etwa 150 Quadratmeter das Wasser sieben Zentimer hoch. Der zeitlich langwierigste Einsatz erforderte knapp zwei Stunden harte Arbeit, bis das eingedrungene Wasser von den unteren Parkdecks gepumpt war.

Über fünf Stunden war die Feuerwehr Kostheim an diesem Morgen im Einsatz, bevor die Einsatzbereitschaft aufgehoben werden konnte. Insgesamt lag der Einsatzschwerpunkt bei diesem Unwetter im westlichen Bereich der Landeshauptstadt. Doch auch in anderen Vororten mussten Aufträge – überwiegend Wasserschäden – abgearbeitet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.