Vermeintlich hilfloser Schwimmer im Rhein – Erfolglose Suche

Einsatz-Logo01. August 2014 – 14:46 Uhr
Rhein Höhe Rettbergsaue
Einzelfahrzeugalarmierung Boot
Einsatz 100 – 2014

Am Freitagmittag meldete eine Passantin eine vermutlich hilflose Person im Rhein in Höhe der Rettbergsaue. Ein Mann sei vom Strandbad Biebrich auf der Aue mit der Absicht wieder in den Rhein gegangen, diesen schwimmend zum Ufer auf hessischer Seite zu überqueren. Auf Hälfte der Strecke verlor die Augenzeugin den Schwimmer aus den Augen und alarmierte umgehend die Rettungskräfte. Diese rückten mit einem Großaufgebot zur Unglücksstelle aus und versuchten den Mann ausfindig zu machen. Neben dem Boot der Kostheimer Wehr, waren auch alle anderen im Wasserrettungskonzept enthaltenen Einheiten von Mainzer und Wiesbadener Seite vertreten. Von der Luft aus, unterstützte der Polizeihubschrauber die Einsatzkräfte mit der Wärmebildkamera. Nach anderthalb Stunden wurde die Suchaktion erfolglos abgebrochen.

Aus rein statistischer Sicht gesehen, war dies der hundertste (100!) Einsatz, der von der Feuerwehr Kostheim alleine in diesem Jahr abgearbeitet werden musste.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.