Wasserschäden und zum Schluss ein Feuer – Erneute Unwetterlage in Wiesbaden

Einsatz-Logo25. Juli 2014 – 17:26 Uhr
Stadtgebiet
FF-Einheit
Einsatz 76 bis 78 – 2014

Heiß her ging es am Freitagnachmittag nicht nur aufgrund der erhöhten Temperaturen, auch eine über Wiesbaden ziehende Unwetterzelle mit Gewitter und Starkregen sorgte wie schon in den Wochen zuvor für eine Vielzahl von Feuerwehreinsätzen. Neben einer Vielzahl weiterer freiwilligen Feuerwehren, wurde auch die Feuerwehr Kostheim angefordert. Nachdem alle Fahrzeuge besetzt waren, mussten insgesamt zwei Einsatzstellen abgearbeitet werden. In der Wagemannstraße sowie der Rosenthalstraße mussten Wasserschäden mit Tauchpumpen und Wassersaugern beseitigt werden.

Brand einer Zerkleinerungsanlage
Auf der Rückfahrt ins Geräthaus wurde ein Feuer in einer Halle am Ferdinant-Knettenbrech-Weg gemeldet. Da sich beide Löschfahrzeuge in der Nähe der Einsatzstelle befanden, wurden auch sie aufgefordert dort hin zu fahren. Ein Feuer in einer Zerkleinerungsanlage war glücklicher Weise schnell gelöscht und die Kostheimer Kameraden konnten unverrichteter Dinge weiter ihren Nachhauseweg antreten.

Da das Unwetter insgesamt nicht so heftig ausfiel, wie zum Teil die vorherigen, konnte nach etwa drei Stunden die jeweilige Einsatzbereitschaft aufgehoben werden.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.