Rauch aus Schornstein zieht in Wohngebiet – Brandverdacht

Einsatz-Logo29. Juli 2013 – 07:39 Uhr
Raunheimer Straße
FF-Einheit
Einsatz 43 – 2013

Am Montagmorgen meldeten Anwohner der Raunheimer Straße eine Rauchentwicklung sowie einen starken Brandgeruch. Neben dem Löschzug der Wiesbadener Berufsfeuerwehr wurde auch die Kostheimer FF alarmiert. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte die vermutliche Ursache gesichtet werden: starker Rauch aus einem Schornstein eines holzverarbeitenden Betriebes zog quer über die Bahngleise in das Wohngebiet hinein. Da auch vor Ort kein anderweitiges Feuer entdeckt werden konnte, wurde der Einsatz abgebrochen und die Kräfte konnten wieder einrücken.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Rauch aus Schornstein zieht in Wohngebiet – Brandverdacht

  1. Leonie sagt:

    Ein stark rauchender Kamin sieht wirklich aus als ob es brennen würde. Vor allem wenn das falsche verbrannt wird. Viele schmeißen ja alles mögliche in den Kamin und machen sich dabei keinen Kopf. Aber ich denke die Geschichte war dem Kaminbesitzer eine Lehre. Und für Gesprächsstoff wurde bestimmt auch dadurch gesorgt.