Feuer im 10 Obergeschoss – Wasserschaden im Erdgeschoss

Einsatz-Logo26. September 2012 – 19:33 Uhr
Im Sampel 1
FF-Einheit
Einsatz 36 – 2012

Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte am Mittwochabend eine Rauchentwicklung aus einem Balkon im 10. Stock eines Hochhauses in der Straße „Im Sampel“. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr, die FF Kostheim sowie Rettungsmittel in Form eines RTW und Notarztes wurden von der Leitstelle alarmiert. Beim Eintreffen vor Ort, konnte die Rauchentwicklung bestätigt werden. Zwei Trupps mit Atemschutz rüsteten sich aus und stiegen die Treppen bis ins betroffene Obergeschoss hinauf. Während die Kameraden auf dem Weg waren wurde von unten Wasser in die Steigleitung eingespeist. Im 10. Stock angekommen, wurde auch im Bereich des Hausflures Rauch festgestellt.

Unter Atemschutz und mit einem Strahlrohr verschaffte man sich Zugang in die betroffene Wohnung. Der Vorgehende Trupp konnte den Brandherd schnell feststellen. In der Küche hatte der Mülleimer Feuer gefangen – Rauch breitete sich in der Wohnung sowie über den angrenzenden Balkon nach draußen aus.
Während des Feuer schnell gelöscht werden konnte, wurden ein 14-jähriges Mädchen sowie ein Mann dem Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchvergiftung übergeben. Obwohl bei den ersten Untersuchungen im Rettungswagen nichts auffälliges verstgestellt werden konnte, wurden beide zur genaueren Kontrolle in Krankenhäuser transportiert.

Kurz nachdem das Feuer in der Küche gelöscht war, ereignete sich im Erdgeschoss des Hochhauses ein Mahlheur, das die Einsatzkräfte erneut unter Zeitdruck brachte. Der Schlauch, der zur Einspeisung der Trockensteigleitung genutzt wurde, platzte kurz vor dem Übergang auf die Hausleitung. In kurzer Zeit strömte eine nicht geringe Menge Wasser ins Gebäude. Angrenzende Räume von Wohnungen, der Aufzugsschacht sowie Teile des Kellers mussten mit den schnell beigeschafften Schiebern und I-Saugern vom Wasser befreit werden.

Nachdem alles wieder trockengelegt und zurückgebaut war, konnte der Einsatz nach etwa drei Stunden beendet werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache noch am Abend aufgenommen. Die Kostheimer Feuerwehr war mit allen drei Einsatzfahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.