Hochwasser am Main – Deichwache angeordnet

Einsatz-Logoab 12. Januar 2011 – 16:28 Uhr
Maindamm
FF-Einheit
Einsatz 13 – 2011

Nachdem die Pegel des Mains weiterhin eine steigende Tendenz aufweisen und aus behördlicher Sicht ein größeres Hochwasser erwartet wird, ordente das Regierungspräsidium in Darmstadt an, entlang des Mains Deichwachen einzurichten. Aus diesem Grund wurde die Kostheimer Wehr am frühen Nachmittag als Deichwehr alarmiert. Auf Kostheimer Gemarkung ist im Bereich des Papierwerkes bis in Höhe des Reiterhofes der Maindamm zu überwachen. Da schon in Vergangenheit diese Form des Einsatzes für Kostheim im Rahmen des Möglichen lag, gab es die Jahre zuvor schon diverse Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis, wie bei einem Hochwasser vorzugehen ist und was beachtet werden muss.

Nach der ersten Begutachtung der Deichbeschaffenheit, wurde ein Schichtplan aufgestellt, der einen zweistündigen Wechsel des Deichtrupps vorsieht. So wurde vorerst der Zeitraum bis zur nächsten gemeinschaftlichen Besprechung am Donnerstagabend (19:30 Uhr Gerätehaus) aufgeteilt. Zur Verbesserung der Mobilität wurde zusätzlich von der Feuerwache 2 das Motorrad nach Kostheim überführt.
Momentan ist die Lage im Kostheimer Uferabschnitt stabil. Bis zur Deichkrone selbst fehlen noch knapp ein Meter. Auch die Deichrückseiten sind noch trocken ebenso wie die bekannten Stellen, an denen sich das Wasser üblicher Weise bei Hochwasser durch die Kanalisation drückt.

Seitens der Kostheimer Feuerwehr richtet man sich auf einen Einsatz ein, der über mehrere Tage, eventuell bis hinein in die nächste Woche andauern kann.

Aktuelle Inforamtionen:

Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.