Erfolgreiche Abnahme der Jugendflamme

Zum wiederholten Male fand am vergangenen Samstag auf dem Sportplatz Kastel die Abnahme der sogenannten Jugendflamme statt. Hierzu hatten sich ab 8 Uhr insgesamt 118 Kinder und Jugendliche der Wiesbadener Jugendfeuerwehren zur Anmeldung eingefunden.

Die Jugendflamme ist in der Jugendfeuerwehr eine der ersten Auszeichnungen die man, in den Stufen 1, 2 oder 3 unterteilt, erhalten kann. Hier gilt es verschiedene Disziplinen in theoretischer und praktischer Form abzulegen und dort sein Feuerwehrwissen kundzutun. Neben dem richtigen Auf- und Absitzen im Löschfahrzeug, dem Anwenden von Knoten, einer Gerätekunde und Maßnahmen der Ersten Hilfe, musste für die Stufe 2 (Altersstufe ab 13 Jahren) unter anderem auch ein Sporttest in Form eines 50-100 m Laufes sowie einer Weitsprungdisziplin ausgeführt werden. Für jede einzelne Disziplin kann man insgesamt vier Punkte erhalten und so zwischen 16 – 20 Punkte erhaschen.

Auch die Kostheimer Jugendfeuerwehr nahm erfolgreich mit insgesamt neun Jugendlichen, davon ein Mädchen, daran teil. Mit Bravour wurden alle Stationen in Windeseile abgearbeitet und sich über jede höchstmögliche Punktzahl gefreut.

(mehr …)

Festgottesdienst in St. Kilian

Schon am Morgen nach dem gelungenen Festakt im Bürgerhaus stand für die Kostheimer Jubelwehr der nächste Höhepunkt an.

Mit dem feierlichen Einzug von Abordnungen von Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr, Bambinis sowie Alters- und Ehrenabteilung, zusammen mit Pfarrer Forster und den Ministranten in die katholische Kirche St. Kilian, begann ein bewegender Festgottesdienst. Im Rahmen der Eucharestiefeier, die musikalisch neben dem Orgelspiel auch stimmgewaltig vom Männergesangverein bereichert wurde, stand die Feuerwehr Kostheim im Mittelpunkt.

Während die Lesung sowie die Fürbitten von Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung vorgetragen wurde, widmete Pfarrer Forster sich in seiner Predigt der Jubelwehr. Er griff den Leitspruch der Feuerwehren „Gott zur Ehr – dem nächsten zur Wehr“ auf und verdeutlichte die große Bedeutung und den Wert der ehrenamtlich tätigen Wehrleute. Für andere in Notlagen da zu sein und dabei die eigenen Pläne und Vorhaben hintenanzustellen, ist dabei nur ein Teil des Ganzen. Mit einem emotionalen Rückblick auf die nun 150-jährige Geschichte der Feuerwehr Kostheim vervollständigte Pfarrer Forster seine Predigt.

(mehr …)

Akademische Feier anlässlich des dreifach-Jubiläums

Mit einem feierlichen Festakt zur 150 Jahrfeier begannen am vergangenen Samstag die Jubiläumsveranstaltungen der Kostheimer Feuerwehr im Jubeljahr 2024. Rund 200 Gäste waren der Einladung zur Akademischen Feier gefolgt und konnten durch den Wehrführer und 1. Vorsitzenden des Feuerwehrvereins, Michael Stark, im Kostheimer Bürgerhaus begrüßt werden. Neben einer stattlichen Anzahl an Ehrengästen aus Politik und Verwaltung und vielen Vereinsmitgliedern waren auch zahlreiche Abordnungen Freiwilliger Feuerwehren, der ganzen Blaulichtfamilie sowie der Kostheimer Vereine anwesend. Für die musikalische Untermalung der Veranstaltung sorgte die Feuerwehrkapelle aus Mainz-Drais mit einem bunten Strauß an musikalischen Leckerbissen. Durch den Abend führten Wehrführer Michael Stark und sein Stellvertreter Mathias Mämpel.

Nach einer kurzen Begrüßungsrede durch Michael Stark eröffnete der Wiesbadener Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende den Reigen der Grußredner. Er würdigte die 150-jährige Geschichte der Kostheimer Feuerwehr und dankte den Wehrleuten für ihr ehrenamtliches Engagement und ihren Dienst für die Kostheimer und Wiesbadener Bevölkerung. Zugleich überreichte er der Freiwilligen Feuerwehr Kostheim die Stadtplakette in Gold der Landeshauptstadt Wiesbaden. Die stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin Mechthild Coigné überbrachte die herzlichsten Grüße des Wiesbadener Stadtparlaments. Zu den weiteren Grußrednern zählten der Kostheimer Ortsvorsteher Stephan Lauer, der Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Wiesbaden Andreas Kleber, der Stadtbrandinspektor Sascha Gerhard, der stellv. Stadtjugendfeuerwehrwart Frank Hofmeister, der stellv. Stadtbrandinspektor Uwe Waldaestel für den Hessischen Feuerwehrverband, der Betreuer der Kostheimer Feuerwehr bei der Berufsfeuerwehr Claas Scheffler sowie Petra Eckert für den Kostheimer Vereinsring.

(mehr …)

Rauchentwicklung gemeldet

🚨 27 / 2024
📅 23.04.24 – 🕖 08:56 Uhr

📍 Müchhofstraße
📟 F 2
⚠️ Rauch aus Dachbereich

Der nächste Einsatz für die Kostheimer Feuerwehr ereignete sich am Dienstagmorgen, wo die Meldung über eine Rauchentwicklung aus dem Bereich eines Daches in der Rettungsleitstelle einging. Zusammen mit dem Löschzug der Feuerwache 2 und den Kollegen aus Kastel rückte man aus um die Meldung zu überprüfen. Da trotz intensiver Erkundung der angegebenen Umgebung weiter nichts festgestellt werden konnte, beendete der Einsatzleiter nach etwa 30 Minuten den Feuerwehreinsatz und alle Kräfte konnten wieder unverrichteter Dinge einrücken.

Brandverdacht im alten Ortskern

🚨 26 / 2024
📅 21.04.24 – 🕖 18:19 Uhr

📍 Taunusstraße
📟 F 2 Y
⚠️ Brandverdacht

Zu einem zweiten Einsatz rückte die Feuerwehr Kostheim am Sonntagabend zusammen mit dem Löschzug der Feuerwache 2 in den alten Ortskern aus. Aus der Taunusstraße meldeten aufmerksame Bürger einen Brandverdacht. Nach Eintreffen vor Ort überprüfte die Feuerwehr die angegebene Wohnung im Mehrfamilienhaus konnte jedoch bis auf einen aufheulenden Heimrauchmelder nichts weiter feststellen. Somit konnte der Einsatz nach etwa einer halben Stunden beendet werden.