Brandnachschau an den Pappeln – Hinweis auf mögliche Brandstiftung entdeckt

Einsatz-Logo05. Juli 2019 – 21:14 Uhr
Mainufer Bruchstück
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 59 – 2019

Da man ausschließen wollte, dass eventuell übersehene Glutnester bei den am Mittag abgelöschten Pappeln erneut ein Feuer entfachen, vereinbarte man mit dem zuständigen Einsatzleiter eine Brandnachschau der Einsatzstelle am späten Abend durch die Kostheimer Feuerwehr. Die im MTF ohnehin kurz zuvor zur gemeldeten Rauchentwicklung gefahrenen Kameraden übernahmen dies und begutachteten die Brandstellen vom frühen Mittag.

Während sie an den einzelnen Brandstellen nichts feststellen konnten, bemerkten sie dennoch eine Sache, die darauf zurückschließen ließ, dass versucht wurde ein Feuer absichtlich zu legen. Nach Rücksprache mit dem Lagedienst der Berufsfeuerwehr forderte man die Polizei an, die sich die Umstände vor Ort genau anschaute und entsprechend dokumentierte.

Gegen 23 Uhr war nun auch die letzte Aktivität der Feuerwehr Kostheim an diesem arbeitsintensiven Tag abgeschlossen. Die Abteilung K11 der Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.