Wasserrettungseinsatz am Donnerstagabend – tote Person im Rhein vorgefunden

Einsatz-Logo24. Mai 2018 – 21:38 Uhr
Rhein – Höhe Rathaus / Rheingoldhalle
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 44 – 2018

Am Donnerstagabend wurde die Kostheimer Feuerwehr als Bestandteil des Wasserrettungskonzeptes zu einer vermeintlich im Rhein treibenden Person in Höhe des Mainzer Rathauses und der Rheingoldhalle alarmiert. Noch während sich die Kameraden zusammen mit den anderen Wiesbadener Einheiten auf den Weg zur Einsatzstelle machten, traf die erste Rückmeldung von den Nachbarn aus Mainz ein: bei der Person handelt es sich um eine Wasserleiche. Sie wurde von den den Kollegen der Berufsfeuerwehr Mainz gesichert sowie geborgen. Einen Einsatz weiterer Kräfte war somit nicht mehr erforderlich und die auf der Anfahrt befindlichen Einheiten konnten wieder einrücken. Die genaue Identität der Person sowie deren Herkunft konnten zum Einsatzzeitpunkt nicht bestimmt werden.

Ergänzung – 25.05.18
Ersten Berichten zufolge, soll es sich bei der Person um einen 79-jährigen Mainzer gehandelt haben, der seit Sonntag als vermisst galt. Die genaueren Umstände – auch zur Todesursache – müssen noch geklärt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.