Person will von der Brücke in den Rhein springen

Einsatz-Logo25. April 2018 – 23:02 Uhr
Rhein / Theodor-Heuss-Brücke
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 38 – 2018

Ein Großaufgebot an Rettungskräften waren am späten Mittwochabend alarmiert worden, da eine Person auf der Theodor-Heuss-Brücke über das Geländer stieg und mit der Absicht spielte, sich ins Wasser fallen zu lassen. Neben den Einheiten die zum Wasserrettungskonzept beider Landeshauptstädte gehören, war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Während auf der Brücke versucht wurde die Person in ein Gespräch einzubinden und sie dazu zu bewegen, wieder zurück auf den sichere Seite des Geländers zu steigen, blieben die Boote – darunter auch das Kostheimer MZB – in sicherer Distanz zum Geschehen. Auch die Kräfte an Land blieben etwas abgesetzt von der eigentlichen Einsatzstelle, sodass keine unnötige Unruhe auf der Brücke entstehen konnte. Nach etwa einer halben Stunde gelang es, die Person zu sichern.  Daraufhin konnten die Kräfte zu Land, zu Wasser und der Luft von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und DLRG den Einsatz beenden.

Über die genaueren Hintergründe  konnten zum Zeitpunkt des Einsatzes keine Angaben gemacht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.