Brandserie geht weiter – Appell der Feuerwehr

Einsatz-Logo09. Januar 2015 – 22:59 Uhr
Steinern Straße 34-38
Einzelfahrzeugalarmierung
Einsatz 11 – 2015

2015-01-09 GMT Die mittlerweile zehnte Großraummülltonne musste am Freitagabend von der Feuerwehr gelöscht werden. Kurz vor 23 Uhr bemerkte ein Passant die kokelnde Tonne und betätigte den Notruf. Alarmiert wurden das LF der Kostheimer Wehr sowie das Basis-LF der Feuerwache 2. Wie schon bei den letzten Einsätzen rüstete sich ein Kamerad mit Atemschutz aus und löschte den Brand. Die Berufsfeuerwehr konnte, ohne unterstützend Tätig zu werden, wieder einrücken.

Appell der Feuerwehr
Um die erschreckende Serie von Mülltonnenbränden zu beenden, bittet die Kostheimer Feuerwehr die Bürger um deren Mithilfe. Sie ruft die Anwohner auf, speziell in den Abendstunden, verdächtige Beobachtungen direkt der Polizei zu melden. Im Zusammenhang mit den Bränden wird immer wieder von einer Gruppe Jugendlicher berichtet, die in der Nähe der Einsatzstellen gesehen worden sind.


Hinweise zur Schadensbegrenzung
Um den möglichen Schaden bei weiteren Brandstiftungen so gering wie mögllich zu halten, sollte weiterhin beachtet werden, dass die zur Leerung herausgestellten Müllbehälter nicht direkt an Hauswände gestellt werden. Wenn sich dies aufgrund der Umstände nicht vermeiden lässt, ist es ratsam, diese zumindest nicht direkt unter Fenstern oder überdachten Hofeinfahrten zu positionieren. Weiterhin ist ein gewisser Abstand zwischen den einzelnen Tonnen empfehlenswert, sodass sich das Feuer nicht so schnell ausbreiten kann.

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Brandserie geht weiter – Appell der Feuerwehr

  1. Pingback: Brandserie in Kostheim hält Feuerwehr in Atem – Appell an die Bevölkerung | Wiesbaden112.de

  2. Pingback: Mülltonnen und Gartenhaus in Flammen | Wiesbaden112.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.