Kamin gibt Rauchzeichen – Nachbarn alarmieren die Feuerwehr

Einsatz-Logo07. Dezember 2021 – 12:42 Uhr
Admiral-Scheer-Straße
F 2 / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 76 – 2021

Zu einem verdächtig rauchenden Kamin wurde die Kostheimer Feuerwehr am Dienstagmittag zusammen mit den Kollegen aus Kastel sowie dem Löschzug der Feuerwache 2 alarmiert. Bei der Kontrolle in einem Mehrfamilienhaus in der Kasteler Admiral-Scheer-Straße konnte ein kleineres Feuer in der Abgasleitung eines Kachelofens festgestellt werden. Die Glut im betroffenen Abschnitt wurde ausgeräumt, mittels Auffangwannen ins Freie gebracht und somit die Gefahr beseitigt. Der Einsatz der Feuerwehr konnte nach gut 30 Minuten beendet werden.

Brandverdacht in der Wiesbadener Straße

Einsatz-Logo13. Januar 2020 – 07:39 Uhr
Wiesbadener Straße
F 2 / Alarmgruppe mit FF-Kastel
Einsatz 05 – 2020

Zu einem vermeintlichen Feuer im Bereich eines Daches alarmierte die Rettungsleitstelle am Montagmorgen die Feuerwehren aus Kostheim und Kastel als Alarmgruppe sowie den Löschzug der Berufsfeuerwehr in die Wiesbadner Straße. Obwohl die eintreffenden Einsatzkräfte eine Rauchentwicklung bestätigen konnten, wurden Sie in Bezug auf ein mögliches Feuer nicht fündig. Man kontrollierte den Kamin des betroffenen Wohnhauses auf mögliche Brandstellen. Die Wohnungen überprüfte man vorsorglich mit einem CO-Warner sowie der Wärmebildkamera. Da letztentlich nichts festgestellt werden konnte, muss man von einem technischen Defekt an der Heizungsanlage ausgehen. Vorsorglich forderte man auch einen zuständigen Schornsteinfeger an. Unverrichteter Dinge rückten erst die freiwilligen Kräfte, kurze Zeit später die Kameraden der Berufsfeuerwehr wieder ein.

Brandverdacht in der Hochheimer Straße

Einsatz-Logo31. Oktober 2019 – 21:17 Uhr
Hochheimer Straße
F  2
Einsatz 81 – 2019

Die Meldung über stärkeren Brandgeruch im Bereich der Hochheimer Straße führte am Donnerstagabend zu einem Einsatz für die Kostheimer Wehr sowie dem Löschzug der Berufsfeuerwehr. Die eingetroffenen Kräfte suchten die Umgebung weiträumig ab, konnten aber im Verlauf nichts Weiteres feststellen. Es wird vermutet, dass die Ursache für den Brandgeruch ein frisch angefeuerter Kaminofen in der näheren Umgebung war.

Rauchentwicklung im Siebenmorgenweg

Einsatz-Logo04. August 2017 – 20:22 Uhr
Siebenmorgenweg
FF-Einheit
Einsatz 78 – 2017

Eine gemeldete starke Rauchentwicklung aus einem Kamin im Siebenmorgenweg sorgte am Freitagabend für einen Feuerwehreinsatz. Während die Kräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr noch auf der Anfahrt waren, kam per Notruf die Entwarnung. Da sich an dem Kamin auch die Abluft eines Grills befindet und dieser angefeuert wurde, kam es zur besagten Rauchentwicklung. Der Einsatzleitdienst und ein Löschfahrzeug steuerten zur Überprüfung die Einsatzstelle an, der Rest konnte die Anfahrt abbrechen und wieder einrücken.

Brandverdacht im alten Ortskern

Einsatz-Logo21. September 2013 – 22:45 Uhr
Kleine Berberichstraße
FF-Einheit
Einsatz 51 – 2013

Zu einem Brandgeruch wurde die Feuerwehr Kostheim sowie der Löschzug der Wache 2 am Samstagabend in den alten Ortskern alarmiert. Im Bereich der kleinen Berberichstraße solle Brandgeruch wahrnehmbar sein. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, konnte auf den ersten Blick nichts festgestellt werden. Auch die Überprüfung von oben mittels der in Stellung gebrachten Drehleiter verlief ergebnislos. Scheinbar handelte es sich um Rauchniederschlag eines Kaminofens. Der Einsatz war nach 20 Minuten beendet.

Brennender Schornstein in der Rüsselsheimer Straße

Einsatz-Logo09. Dezember 2011 – 11:04 Uhr
Rüsselsheimer Straße 31
Einheit FF
Einsatz 54 – 2011

Ein Mitglied der FF bemerkte am Freitagvormittag eine ungewöhnliche Rauchentwicklung aus eines Schornsteins in der Rüsselsheimer Straße. Da der Verdacht eines Schornsteinbrandes bestand, setzte er den Notruf ab und wartete auf das Eintreffen der Kameraden. Freiwillige- und Berufsfeuerwehr waren kurz nach der Alarmierung an der Einsatzstelle eingetroffen und der Anfangsverdacht konnte bestätigt werden. Weiterlesen

Gewittertief “Olivia” richtet großen Schaden an

Einsatz-Logo14. Juli 2010 – 20:33 Uhr
Stadtgebiet Wiesbaden
FF-Einheit
Einsatz 17-21 – 2010

Nach erneuten Temperaturen jenseits der 30° C-Marke, zog am frühen Mittwochabend ein gewaltiges Gewittertief nordöstlich über Deutschland hinweg. Entgegen den Sturmtiefs der vergangenen Tage, die allesamt um das Wiesbadner Stadtgebiet herum gezogen sind, steuerte an diesem Abend ein Unwetterkern direkt auf die hessiche Landeshauptstadt zu. Im Internet wurde schon vor Aufziehen der ersten Wolken vor der Stärke des herannahenden Unwetters gewarnt. Nach der Herausgabe einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes, wurde unter Unwetterzentrale.de das Stadtgebiet mit der höchsten Warnstufe versehen.

Kaum erreichte das Unwetter die Stadtgrenzen liefen schon die ersten Notrufe über abgebrochene Äste, herumfliegende Teile oder beschädigte Dächer in der Leitstelle ein. Im Verlaufe des Abends wurden seitens der Berufsfeuerwehr Wiesbaden alle Kräfte mobilisiert. Neben den hauptamtlichen Kräften wurden zusätzlich alle freiwilligen Feuerwehren und das THW alarmiert. Für die Kostheimer Wehr wurden um 20:33 Uhr die Melder ausgelöst.

Weiterlesen