Erster Einsatz 2022 – Alleinunfall auf der BAB 671

Einsatz-Logo01. Januar 2022 – 14:18 Uhr
BAB  671 – Abfahrt Kastel 
H KLEMM 1 Y – Alarmgruppe mit FF Kastel
Einsatz 01 – 2022

Nach einer ruhigen Silvesternacht, war das neue Jahr gerade etwas mehr als 14 Stunden alt, als die Pager der Kostheimer Wehr zum ersten Mal in 2022 ausgelöst werden mussten. Bedingt durch einen unklaren Alleinunfall im Abfahrtsbereich Kastel auf der der BAB 671 musste zu Beginn von möglichen Verletzten, die unter Umständen im Fahrzeug eingeklemmt sind, ausgegangen werden. Nach dem Eintreffen der ebenfalls ausgerückten hauptamtlichen Kräfte, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Niemand der Insassen war eingeklemmt oder schwerer verletzt. Dadurch konnte der Einsatz der Feuerwehr zeitnah abgebrochen werden. Das Kostheimer Löschfahrzeug drehte kurz vor Erreichen der Einsatzstelle ab und steuerte wieder den Heimatstandort an.

Wir wünschen allen auf diesem Weg noch ein gutes und gesundes neue Jahr!

Unfall auf der BAB671 Höhe Hochheim Süd

Einsatz-Logo12. Januar 2021 – 16:27 Uhr
BAB 671 – Mainz-Kastel Richtung Hochheim
H KLEMM 1 Y – Alarmgruppe mit FF Kastel
Einsatz 01 – 2021

Die Feuerwehr Kostheim musste am Dienstagnachmittag zum ersten Mal in diesem Jahr zu einem Einsatz ausrücken. Zusammen mit den Kollegen aus Kastel sowie der Berufsfeuerwehr steuerte man die BAB 671 zwischen Kastel und Hochheim an, da von dort ein Verkehrsunglück mit mehreren Fahrzeugen sowie verletzten Personen gemeldet wurde. Nachdem man die Unfallstelle lokalisiert hatte – sie befand sich im Bereich der Anschlussstelle Hochheim Süd – sperrte man kurzzeitig die Autobahn Richtung Süden komplett, um sich ein Bild über die Lage zu machen. Insgesamt waren vier Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt und zwei verletzte Personen mussten vom ebenfalls angerückten Rettungsdienst betreut werden. Da die anfängliche Meldung über eine höhere Anzahl an verletzten Personen Glücklicher Weise vorlag, alarmierte die Leitstelle zudem weitere Rettungsmittel sowie die technische Einsatzleitung Rettungsdienst. Da glücklicher Weise niemand eingeklemmt war, beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehr auf die Absicherung der Unfallstelle sowie das Sichern der verunfallten Fahrzeuge. Für die Kostheimer Kameraden war der Einsatz, bei dem auch Kräfte aus dem Main-Taunus-Kreis sowie dem Kreis Groß-Gerau eingebunden waren, beendet.