Die Gründung

Valentin Schmitt – Erster Kommandant der Kostheimer Feuerwehr

Am Neujahrstag des Jahres 1874 fand die Gründungsversammlung mit 21 Wehrmännern statt. Zum Kommandanten wurde der Holzhändler Valentin Schmitt ernannt. Unter seiner tatkräftigen Leitung begann ein lobenswerter Aufbau. Die Beschaffung von Bekleidungs- und Ausrüstungsstücken waren von der Gemeindeverwaltung zugesagt worden. Eine weitere Unterstützung mußte zunächst aus Kostengründen zurückgestellt werden. Die vorhandene veraltete Druckspritze aus dem Jahre 1760 musste durch eine der Zeit und den Erfordernissen entsprechende Feuerspitze ersetzt werden.

Ein Steigturm für Steigübungen und zur Pflege des Schlauchwerks musste angeschafft bzw. gebaut werden. Bei allen Kostheimer Holzhändlern wurde nach dem hierfür notwendigen Material angefragt. Oberhalb des Ortes, auf einem Teil des Geländes, auf dem sich heute die Fa. SCA befindet, bauten die Wehrmänner in den Feierabendstunden ein Feuerwehrgerätehaus mit Steigturm in uneigenütziger Eigenhilfe. Schon beim nächsten Brand, bei Landwirt K. Schollmeyer im Kirschgarten, hatte sich die Wehr Anerkennung und Lob der Bürgerschaft und der vorgesetzten Dienststelle erworben. Als Kommandant Schmitt nach vier Jahren Tätigkeit sein Amt aus geschäftlichen und familiärer Rücksicht abgab, übernahm sein Stellvertreter Herr Lorenz Thomas bis 1878 dieses Amt.

Kommentare sind geschlossen.