Kostheimer Wehr veranstaltet Zwangspolterabend und steht Spalier

Anlässlich der Heirat ihres Kameraden Franco Sapuppo mit seiner bis dahin Verlobten Felicitas, ließ es sich die Kostheimer Feuerwehr nicht nehmen, das Brautpaar würdig ins frische Eheleben zu geleiten. Pünktlich nach der Trauung im St.Veit-Saal der alten Ortsverwaltung stand das Spalier bereit. Sicher im Hafen der Ehe, oder besser gesagt im Hof angekommen, hieß es zuerst einmal die Vielzahl an Gratulationen entgegen zu nehmen, bevor mit einem Glas Sekt auf das junge Eheglück angestoßen werden konnte.

Bevor die Hochzeitsgesellschaft zum gemeinsamen Mittagessen aufbrach, genoss das Brautpaar eine Ehrenrunde durch Kostheim, die sie im Mannschaftsraum des Löschfahrzeuges fahren durften. Am Feuerwehrgerätehaus wieder angekommen, hieß es dann Umsteigen in das richtige Hochzeitsauto und unter Applaus sowie dem lautstarken Martinshorn setzte der Autokorso seine Fahrt fort.

Kameraden veranstalten Zwangspolterabend

Aber nicht nur am Tage der Hochzeit überraschten die Kameraden das Brautpaar mit ihrer Anwesenheit am Standesamt; schon zwei Tage zuvor traten sie mit einer spontan und lediglich mit den Eltern abgesprochenen Party unverhofft in Erscheinung. Da die nun Vermählten keinen Polterabend im Vorfeld feiern wollten, organisierte dies die Einsatzabteilung kurzerhand selbst. Sie besorgten Essen sowie Getränke und verstauten neben Tischen und Bänken auch Dekomaterial und einen Faltpavillion auf den Fahrzeugen. Mit zwei Feuerwehrfahrzeugen und einem Mulden-LKW steuerte man gesammelt das Zuhause der beiden in der Hochheimer Straße an. Mit Blaulicht und Martinshorn machte man auf sich aufmerksam und baute in Manier eines Ameisenhaufens binnen kürzester Zeit das mitgebrachte Partyequipment samt Musik auf.

Mit sichtlich überraschter Miene verfolgten Franco und Felicitas das Treiben in ihrem Hof. Wie es sich für einen richtigen – wenn auch „Zwangs“- Polterabend gehört, wurde von den Gästen das ein oder andere Porzellan zu Bruch geworfen.

Nach ein paar geselligen Stunden bei schönem Wetter, wuselten dann am späten Abend die „wilden Ameisen“ erneut los, bauten alles zuvor Aufgebaute wieder ab und verstauten alles in den Fahrzeugen um – als wäre nichts gewesen – wieder nach Hause zu fahren. Ein rundum gelungener und überraschender Abend ging zu Ende.

Die Kostheimer Feuerwehr wünscht den frisch Vermählten für die Zukunft alles erdenklich Gute!

Zwangspolterabend – 16.08.17

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Hochzeit Franco & Lici – 18.08.17

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Dieser Beitrag wurde unter Einsatzabteilung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.